ÖAMTC: Missverständnisse durch Verkehrsbeschilderung am Reumannplatz

Verkehrsschild "Straße für Omnibusse" vielfach nicht beachtet

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mit den Verkehrsbeschilderungen im Bereich des Reumannplatzes im 10. Bezirk in Wien scheinen viele Autofahrer große Mühe zu haben. Anrufer beim ÖAMTC zeigen, dass die im Kreuzungsbereich Davidgasse/Ettenreichgasse aufgestellten Verkehrstafeln vielfach missinterpretiert werden.

Wie der ÖAMTC mitteilt, wird ein kurzer Straßenabschnitt auf dem Reumann-platz, nämlich die "verlängerte Ettenreichgasse" zwischen der Davidgasse und der Rotenhofgasse täglich in der Zeit von 10.30 bis 23.00 Uhr als "Straße für Omnibusse" geführt. Zahlreiche Autofahrer beachten allerdings das
entsprechende, auf beiden Straßenseiten aufgestellte Verkehrszeichen nicht, weil sie es mit dem ähnlich aussehenden Schild "Fahrstreifen für Omnibusse" verwechseln und machen sich somit - vielfach aus Unkenntnis - einer Verkehrsübertretung strafbar. Der Strafrahmen für die Missachtung der Vorschrift kann sich nach Angaben des ÖAMTC immerhin bis zu maximal 726,- Euro bewegen.

Zur Verwirrung der Autofahrer trägt außerdem noch bei, dass die Fahrbahn der Bushaltestelle in diesem Bereich mit der Aufschrift "BUS" gekennzeichnet ist. In Wien werden jedoch seit einigen Jahren die Bushaltestellen mit einem "H" gekennzeichnet. Die Beschriftung "BUS" wird nur noch in Kombination mit Busspuren verwendet, um Verwechslungen auszuschließen.

Der ÖAMTC ruft daher in Erinnerung, das Verkehrszeichen "Straße für Omnibusse", verankert im Paragraph 53 der StVO (quadratische weiße Tafel mit weißem Bus-Symbol auf blauem Hintergrund) zu beachten. Dieses Zeichen zeigt eine Straße an, die grundsätzlich nur von Fahrzeugen des Kraftfahrlinien-verkehrs, von Taxi- und Krankentransportfahrzeugen und bei Arbeitsfahrten auch von Fahrzeugen der Müllabfuhr benützt werden darf. Hingegen weist das Zeichen "Fahrstreifen für Omnibusse" zusätzlich eine Tafel auf, die angibt, dass nur ein bestimmter Fahrstreifen den Bussen vorbehalten bleibt.

Autofahrer, die vom Süden kommend zum Reumannplatz wollen, können unter anderem über die Favoritenstraße - Davidgasse - Senefeldergasse und Rotenhofgasse zufahren.

Aviso an die Redaktionen
Fotos sind auf Anfrage bei der ÖAMTC-Informationszentrale erhältlich:
01 / 711 99 DW 1215.
(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001