RFJ-Gudenus: Türkenbelagerung! Wo bleibt Jan Sobieski?

Wien (OTS) - Der Bundesobmann des Ringes Freiheitlicher Jugend
Mag. Johann Gudenus befürchtet, daß mit dem geplanten EU-Beitritt der Türkei der Untergang des Abendlandes bevorstehen könnte. "Die Türkei paßt in die EU wie die sprichwörtliche Faust auf's Auge", meint Gudenus. "Das hochgespielte und fragliche Wirtschaftswachstum in der Türkei ist in Wahrheit auf Pump von den Nettozahlern in der EU wie Österreich finanziert. Die Türkei liegt geographisch, völkisch, religiös, kulturell und menschenrechtlich außerhalb Europas, daher ist die Diskussion um den Beitritt nicht nur obsolet, sondern auch überaus gefährlich.", meint Gudenus.

"Das einzige explosive Wachstum in der Türkei ist das der Bevölkerung!", so Gudenus. Bis zum Jahre 2050 prognostizieren UN-Demographen angesichts der steigenden Geburtenrate einen Bevölkerungsstand von bis zu 100 Millionen Türken.

"Die Konflikte sind bei einem gleichzeitigen Sturzflug der Geburtenrate innerhalb Europas vorprogammiert. Die Niederlassungsfreiheit würde nicht nur einen Migrationssturm nach Mitteleuropa mit sich bringen - und somit eine neue Türkenbelagerung - , sondern auch die Konflikte zwischen Kurden und Türken vor unsere Haustür verlagern. Die Sicherheit der Österreicher wäre nicht mehr gewährleistet.

Die Grundfreiheiten sind einfach zu wertvoll, um sie im Basar jedem feilzubieten", so Gudenus. Den Plan, Türken zu importieren und unsere Euros zu exportieren, werden die europäischen Völker zu verhindern wissen. Historisch haben das schon Polen mit Jan Sobieski gemeinsam mit Österreich und Rumäniens Volksheld Graf Tepes bewiesen.

Gudenus fordert die Volksvertreter der EU auf, sich an diesen Vorbildern ein Beispiel zu nehmen und ein mutiges, klares und vor allem sofortiges "Nein" zu antworten. Anstatt durch das Erwecken falscher Hoffnungen eine Katastrophe heraufzubeschwören, müsse man den Türken die Rolle des Bündnispartners einräumen - nicht mehr. "Die Türkei als Mitgliedsstaat würde nicht nur die EU als politisches Gebilde selbst destabilisieren, sondern auch Europa in Bezug auf seine völkische Struktur und als geistiges Gebilde zerstören", warnt abschließend Gudenus.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesgeschäftsstelle RFJ
Nikolaus Amhof
Tel.: 01/40 80 748

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009