Supermodel of the World 2003

Österreichische Supermodels of the World 2003: Fabienne Bereuter und Michael Tschulik

Wien (OTS) - Wiener Modellsekretariat-Chefin Andrea Weidler lud am Donnerstag, dem 26. Juni 2003, zum Finale des "Supermodel of the World"-Contest 2003. Die Jury - in der neben der Gastgeberin auch ORF-Marketingchef Thomas Prantner sowie Life-Ball-Organisator Gerry Keszler, Topmodel Cordula Reyer, Eileen und Jerry Ford, Lisa Löhner, Waris Dirie und Vertreter internationaler Agenturen saßen - wählte aus 16 Finalisten das weibliche und männliche Supermodel aus. Die Siegerin hat die Chance, beim Weltfinale einen 250.000-Dollar-Modelvertrag zu gewinnen. Der Höhepunkt des Abends, durch den Gabriela Dorschner und Alfons Haider führten, war neben der Siegerehrung der Live-Act von Gianna Charles. Berichte vom großen Finale gibt es am Freitag, dem 27. Juni, um 18.30 Uhr in ORF 1 in "25 das Magazin" und um 20.00 Uhr in ORF 2 in den "Seitenblicken".

Seit April waren Modelscouts in ganz Österreich unterwegs, um das Supermodel zu finden. Unterstützt wurden sie dabei von der ORF-Enterprise und "25 das Magazin". Von April bis Mai 2003 rief der ORF mit Trailern zur Teilnahme am "Supermodel 2003"-Contest auf. Während sich Fabienne Bereuter auf die Teilnahme an dem Weltfinale des "Supermodel of the World"-Contest freuen darf, erhält Michael Tschulik als Preis eine Woche bei der Top-Männeragentur Beatrice in Mailand und kann dort seine Chance für den großen Durchbruch nützen.

Andrea Weidler: "Für mich sind heute Abend alle Sieger"

"Das Interesse ist jedes Jahr größer. So viele junge Menschen möchten international als Model arbeiten. Das Klischee von dummen Schönheiten ist längst tot. Diese jungen Leute wissen, dass man nur durch harte Arbeit und Disziplin ganz nach oben kommen kann. Ich bin sehr stolz auf alle 16 Finalisten - alle sind bereit, ihr Bestes zu geben. Für mich sind heute Abend alle Sieger", so Andrea Weidler, Schirmherrin des "Supermodel of the World"-Contest und Besitzerin des Wiener Modelsekretariats, freudestrahlend nach der Siegerehrung.

ORF-Marketingchef Thomas Prantner: "'Supermodel of the World'"-Contest 2003 ist attraktives Programm für junges Publikum"

"Der ORF hat die Verpflichtung, auch dem jüngeren Publikum attraktives Programm zu bieten. Der 'Supermodel of the World Contest 2003' ist eine Erfolgsmarke, und ich freue mich, dass der ORF auch heuer wieder einen medialen Beitrag leisten durfte."

Charity für "Desert Dawn"

Erstmals wurde heuer die Waris-Dirie-Foundation mit dem Projekt "Desert Dawn" unterstützt. Das Projekt setzt sich für die Abschaffung der weiblichen Beschneidung in Somalia, Sudan und Äthiopien ein. Waris Dirie war bei der Gala persönlich anwesend und bekam von Andrea Weidler den Erlös des Abends überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003