Veranstaltungen von ORTE architekturnetzwerk NÖ

"Wie wohnt die Kunst?" und "Architektur kommunizieren"

St.Pölten (NLK) - "Wie wohnt die Kunst?" nennt sich eine Veranstaltung des ORTE architekturnetzwerk niederösterreich in Kooperation mit der NÖ Artothek am Freitag, 27., und Samstag, 28. Juni. Das Symposium am Freitag in der Artothek in Krems geht dabei ab 14 Uhr den Fragen nach, wie sich das Leben mit Kunst auf die Bewohner auswirkt und welche Einflüsse künstlerische Arbeiten auf architektonische Konzepte nehmen. Am Samstag führt eine Exkursion von Wien bzw. Krems aus nach Zöbing (Atelier Wolfgang Denk), Primmersdorf (Atelier Irena Rosc), Schloss Buchberg am Kamp (Sammlung Bogner), Schloss Lengenfeld (Christa Hauer), Krems-Scheibenhof (K.U.SCH.) und Rohrbach (Sammlung Eichenauer-Knoll).

Ebenfalls veranstaltet von ORTE architekturnetzwerk niederösterreich beginnt am Freitag, 27. Juni, um 19 Uhr in der Kunstwerkstatt Tulln die zweiwöchige Ausstellung "Architektur kommunizieren". Bis 12. Juli werden dabei (täglich von 10 bis 18 Uhr) 20 Architekturprojekte in 120 Schwarz-Weiß-Bildern der Fotografen Margherita Spiluttini, Rupert Steiner, Erwin Reichmann und Gerald Zugmann gezeigt. Ergänzt wird die Schau mit Vorträgen und Diskussionen am 4. und 5. Juli (ab 17 bzw. 15 Uhr), die Finissage am 12. Juli bildet ein ORTE-Fest ab 20 Uhr.

Nähere Informationen bei ORTE architekturnetzwerk niederösterreich unter der Telefonnummer 02732/783 74, per e-mail unter office@orte-noe.at bzw. im Internet unter www.orte-noe.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORTE architekturnetzwerk niederösterreich
Tel.: 02732/783 74

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0013