ÖAMTC: Tödlicher Motorradunfall in der Steiermark

Lenker verstarb an Unfallstelle

Wien (ÖAMTC-Presse) - Weit überhöhte Geschwindigkeit war Donnerstagabend kurz nach 19.00 Uhr vermutlich die Ursache für einen tödlichen Motorradunfall in der Steiermark. Wie der ÖAMTC mitteilt, kam ein Motorradfahrer auf einem leicht abschüssigen Teilstück einer Gemeindestraße in der Nähe der Ortschaft Stiwoll (Bez. Graz/Umgebung) mit seiner Maschine rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen Bäume und landete nach mehreren Überschlägen wiederum auf der Fahrbahn.

Zur raschen medizinischen Erstversorgung wurde umgehend der ÖAMTC -Notarzhubschrauber Christophorus 12 aus Graz angefordert. Ein Anästhesist, der zufällig an der Unfallstelle vorbeikam, leistete Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers. Alle Bemühungen und Reanimationsversuche der Ärzte waren jedoch vergebens. Der 26jährige Johann F. erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. An dem Unfall waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszenrale / KO

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001