SP-Haider: Geschönte Kriminalstatistik ist Alarmzeichen

VP - Innenminister nimmt Kriminalitätsanstieg tatenlos hin

Linz (OTS) - Heute hat das Innenministerium die Befürchtungen der SP OÖ hinsichtlich der negativen Entwicklung der Kriminalstatistik bestätigt.
"Der Anstieg der angezeigten Straftaten um 9, 1 % in OÖ ist ein ernstes Alarmzeichen, das nach sofortigen Gegenmaßnahmen förmlich schreit. Denn die oberösterreichischen Gendarmen und Polizisten tun alles in ihrer Macht stehende gegen diese Kriminalitätswelle, sind aber wegen der von der VP-dominierten Bundesregierung verursachten Personalknappheit nicht mehr in der Lage den gewaltig ansteigenden Arbeitsanfall zu bewältigen. Einmal mehr lässt Strasser seine tüchtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Stich und sieht der alarmierenden Entwicklung tatenlos zu," sagte am Montag Erich Haider, Vorsitzender der SP OÖ.

Es sei ein starkes Stück, dass Strasser leichte Anstiege bei den Aufklärungsquoten, die ausschließlich auf das Engagement der Beamtinnen und Beamten zurückzuführen seien, für sich reklamieren wolle. Dabei verunsichere er diese nur durch ständige undurchdachte Organisationsänderungen, Dienststellenschließungen und Personalkürzungen. Die hervorragend arbeitende Exekutive habe sich wahrlich einen besseren Innenminister verdient, der sie durch mehr Personal und bessere finanzielle Dotierung in ihrem schwierigen Dienst unterstütze, statt die Kriminalitätswelle in Österreich schön reden zu wollen, ergänzte Haider.

"Ich fordere in Oberösterreich die dringende Einberufung des Landessicherheitsrates. Dort müssen Unterstützungsmaßnahmen für die Exekutive beschlossen werden. Auch die Landes -VP und ihr Chef Pühringer wird umdenken müssen, um endlich ausreichend Personal für die oberösterreichische Gendarmerie und Polizei sicherzustellen," schloss Erich Haider.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Pressereferat
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002