800 Jahre Pfarre Hochwolkersdorf

Pröll: Niederöstrreich nicht Mitläufer, sondern Trendsetter in Europa

Hochwolkersdorf (OTS) - In Hochwolkersdorf, dessen erste Kapelle erstmals 1203 urkundlich erwähnt wurde, fand heute ein Festakt "800 Jahre Pfarre Hochwolkersdorf" statt. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll dankte dabei Kardinal Dr. Christoph Schönborn, der das Pontifikalamt geleitet hatte, für das Niederösterreich stets entgegengebrachte Wohlwollen.

Die Feierstunde bewege ganz Niederösterreich, so Pröll weiter, im Umgang mit der Geschichte spiegle sich die Liebe zur Heimat wieder. Heimatverbundenheit bzw. respektvoller und dankbarer Umgang mit der Geschichte sei in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichermaßen wichtig. Die Feierstunde und das ganze Jubiläumsjahr stellten eine Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft und eine Orientierungshilfe dar, ermögliche doch die Analyse der Geschichte einen klaren Blick nach vorne.

Mitnehmen aus dem Jubiläumsjahr in die Zukunft könnten alle HochwolkerdorferInnen Selbstbewusstsein und Kraft sowie den Auftrag, mit dem übernommenen Erbe sorgsam umzugehen. In den letzen Kriegstagen, als sich hier das Hauptquartier der dritten ukrainischen Front befunden und Dr. Karl Renner die Verhandlungen zur Etablierung der österreichischen Regierung geführt hat, sei Hochwolkersdorf ein neuralgischer Punkt für Niederösterreich, Österreich und den ganzen Kontinent gewesen. Angesichts der bevorstehenden EU-Erweiterung wolle Niederösterreich nicht irgendein Mitläufer, sondern ein Trendsetter in Europa werden, und zwar sowohl in weltlichen als auch geistlichen Belangen. Der Katholikentag sei ein wichtiges Signal dafür, so der Landeshauptmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001