Kogler: ‚Sparefroh’ Grasser als oberster Steuergeldverschwender

Finanzminister stellt selbst Ex-Kollegin Forstinger in den Schatten

Wien (OTS) "Das Sparefroh-Image von Finanzminister Grasser ist durch die jüngsten Aufdeckungen durch die Zeitschrift ‚Falter’ endgültig ramponiert. Der Finanzminister erweist sich als oberster Verschwender von Steuermitteln für die Aufpolierung des eigenen Images", so Werner Kogler, Vorsitzender des parlamentarischen Rechnungshofausschusses und Abgeordneter der Grünen. Schon bisher hätten MinisterInnen mitunter für eigene Werbemaßnahmen die SteuerzahlerInnen belastet, doch so dreist wie Grasser habe es nicht einmal seine Ex-Kollegin Forstinger getrieben.

Der Finanzminister wird in den ‚kleinen Untersuchungsausschuss’ geladen werden, wo er zu den zahlreichen exorbitanten Ausgaben im Bereich der Eigenwerbung, Werbekampagnen und Beratungsleistungen aller Art wird Rede und Antwort stehen müssen, kündigt Kogler an.

Der ‚Falter’ hat in seiner jüngsten Ausgabe aus einem vertraulichen Bericht des Finanzministeriums zitiert, in dem aufgelistet wird, wie viele Millionen Euro an Steuergeld der Minister für Werbung und Beratung ausgibt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6697
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004