Citytunnel: Instandsetzung im Oktober

LSth Egger: Anhebung des Sicherheitsstandards

Bregenz (VLK) - Nach 18 Jahren Betrieb (Verkehrsfreigabe
1985) soll der 1,3 Kilometer lange Citytunnel in Bregenz im kommenden Oktober instandgesetzt werden. Daurch wird der Sicherheitsstandard deutlich verbessert, so
Straßenbaureferent Landesstatthalter Dieter Egger. Morgen, Donnerstag, werden die Bauabwicklung, der genaue Zeitplan
und die straßenpolizeilichen Maßnahmen mit den zuständigen Stellen geklärt. ****

Vorgesehen ist, den Citytunnel durchgängig mit LED-Rückstrahlern, neuen Reflektoren in der Fahrbahnmitte und
einer Fluchtwegbeschilderung auszustatten. Weiters werden
die Bodenmarkierungen erneuert und die Tunnelwände (rd
11.000 Quadratmeter) neu beschichtet.

Als Ausführungszeitraum wurde bewusst der Herbst mit
seinem geringeren Verkehrsaufkommen gewählt, weil für die
Arbeiten Nachtsperren erforderlich sind, erläutert Egger.
Während dieser Zeit wird die Autobahn von Bregenz aus nur
über den Weidachknoten erreichbar sein. Die Bevölkerung
wird rechtzeitig über die genauen Details informiert
werden, schließt Egger.
(ke/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006