Zum letzten Mal ! Künstler - Könner - Kontroversen

Heinz Sichrovsky im Gespräch mit Gerhard Roth: Matinée in den Sträußelsälen: 15. Juni 2003, 11 Uhr

Wien (OTS) - Finale der Reihe "Künstler - Könner - Kontroversen" im Theater in der Josefstadt

Gast ist Gerhard Roth, einer der zentralen Autoren und Intellektuellen des Landes. Er wird nicht nur über sein Werk sprechen, sondern auch die Diagnose aktueller politischer Zustände stellen. Mit seinen vom internationalen Feuilleton bewunderten Romanzyklen "Die Archive des Schweigens" und "Orcus" ist ihm Außerordentliches gelungen: Er rangiert trotz hoher literarischer Qualität unter den meistverkauften Autoren Österreichs.

Mit dieser Veranstaltung am letzten Tag der Ära Helmuth Lohner endet auch die Gesprächsreihe "Künstler - Könner - Kontroversen". Ein wahres Who is Who der österreichischen Kultur war zu Gast:
Nikolaus Harnoncourt, Rudolf Buchbinder, Otto Schenk, Fritz Muliar, Brigitte Hamann, André Heller, Ioan Holender, Günther Kraemer, Marcel Prawy und Helmuth Lohner.

Madoka Inui (Klavier) und das Mozarteum Quartett Salzburg spielen den Klavierquartettsatz von Gustav Mahler und das Klaviertrio von Felix Mendelssohn-Bartholdy (2. Satz).

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Huemer-Strobele
Leitung Werbung und Oeffentlichkeitsarbeit
Theater in der Josefstadt, Kammerspiele
Josefstaedter Str. 26, 1080 Wien
Tel.: 42 700/212
Fax.: 42 700/60
presse@josefstadt.org
http.://www.josefstadt.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008