Verleihung der Marietta und Friedrich Torberg-Medaille 2003

Wien (OTS) - Die Israelitische Kultusgemeinde Wien wird am 10.Juni 2003 an folgende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens die Marietta und Friedrich Torberg-Medaille verleihen:

an die Heimerzieherin und Sozialarbeiterin Ute Bock (Laudator: Mag. Helmut Schüller)
an den Vorstand der Universitätsklinik für Psychiatrie Wien Univ.Prof. Dr. Heinz Katschnig (Laudator: Univ.Prof. Dr. Asmus Finzen) und
an den Verleger Dr. Alexander Potyka (Laudator: Robert Schindel).

Auf die Obgenannten treffen, in der ihnen jeweils eigenen Weise, die Kriterien für die Verleihung der Torberg-Medaille zu. Die Auszeichnung sollen bestimmungsgemäß streitbare Geister erhalten, "die gegen das Verschweigen und Vergessen vergangenen und gegenwärtigen Unrechts ihre Stimme erhoben und sich für eine offene, lebendige und lebhafte Demokratie in Österreich eingesetzt haben".

ISRAELITISCHE KULTUSGEMEINDE WIEN

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Avshalom Hodik
Generalsekretär der Israelitischen Kultusgemeinde Wien
Tel.01-53104-105
Fax 01-53104-108
E-mail:a.hodik@ikg-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0002