LH Haider: Nur Kärnten hat Kulturbudget ausgeweitet

Kunstsponsoring-Aktivitäten werden verstärkt - Auch heuer wieder "Arteco"-Preisvergabe

Klagenfurt (LPD) - Die Kooperation zwischen Kunst und Betrieben
soll weiter verstärkt werden. Das Land Kärnten vergibt durch den Kulturreferenten des Landes in Kooperation mit den Initiativen Wirtschaft für Kunst heuer zum vierten Mal den "Arteco", Kunstsponsoringpreis des Landes Kärnten an Unternehmer bzw. Unternehmen für die Förderung von Kunstsponsoringprojekten. Dotiert ist der "Arteco" mit 3500 Euro, Einsendeschluss ist der 31. Juli 2003.

Kulturreferent Landeshauptmann Jörg Haider und die Wissenschafterin Mag. Brigitte Kössner informierten über Details zu "Arteco" und Kunstsponsoring insgesamt. Der "Arteco" solle das Kunstsponsoring in Kärnten weiter anregen. Wie der Landeshauptmann betonte, sei Kärnten das einzige Bundesland, welches seine Kulturbudgets angesichts der Konjunkturlage nicht gekürzt, sondern ausgeweitet habe. Er wies in diesem Zusammenhang auf die Eröffnung des Museums Moderner Kunst Kärnten am 29. Juni in Klagenfurt sowie auf die Ausweitung von Aufführungen an der Seebühne hin, wobei "Schwanensee" als Gastspiel des Staatsopernballets Wien am 14. und 15. Juni ein besonderes Highlight darstellen wird. Wie der Kulturreferent sagte, habe es in der Vergangenheit bereits eine große Bandbreite von sehr interessanten Kunstsponsoringprojekte gegeben. Er habe vorgesorgt, dass "Kunst am Bau" auch beim Bahnhofsneubau in Klagenfurt sowie dem im Aufbau befindlichen Lakeside Softwarepark bei der Universität Klagenfurt entsprechend zur Geltung kommen werde, weiters auch beim neuen Museum Moderner Kunst.

Kunstsponsoring werde immer wichtiger, auch für Klein- und MIttelbetriebe, so Kössner, die die Tätigkeiten Kärntens in dieser Richtung sehr anerkannte. Es sei als Marketing- und Kommunikationsinstrument bedeutsam und müsse langfristig und auch in seiner regionalen Wirksamkeit gesehen werden. Trotz Konjunkturproblemen hätten sich die Kunstsponsoringgelder in den letzten zehn Jahren mindestens verfünffacht. Österreichweit wird das Kunstsponsoring-Volumen der Wirtschaft auf 37 Millionen Euro geschätzt.

(S E R V I C E: Erhältlich sind die Formulare bei der Kulturabteilung des Landes Kärnten, UA Kultur und Wirtschaft, 9020 Klagenfurt, Paradeisergasse 7, e-mail: daniela.vellik@ktn.gv.at) (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002