Donau-Universität Krems stellt MBA-Programme in Deutschland vor

Österreichs größter MBA-Anbieter informiert am 12. und 13. 6. in München und Stuttgart

Krems (OTS) - Am 12. und 13. Juni 2003 haben Interessenten aus Süddeutschland vor Ort Gelegenheit, sich detailliert über die Lehrangebote des größten österreichischen Anbieters von postgradualen Universitätslehrgängen mit dem Abschluss "Master of Business Administration (MBA)" zu informieren. Am Programm steht die Vorstellung der insgesamt 13 MBA-Studien an der Abteilung für Wirtschafts- und Managementwissenschaften der Donau-Universität Krems, die in den Formaten General Management MBA, Professional MBA und Executive MBA angeboten werden.

Diese international einzigartige Lehrgangs-Struktur bietet ein passgenaues MBA-Angebot für unterschiedlichste Zielgruppen. So richtet sich das General Management-Format insbesondere an Absolventen von technisch-naturwissenschaftlichen Studienrichtungen, die fundiertes Management-Know-how erwerben wollen. Das Format Professional MBA mit einem gemeinsamen Kerncurriculum in General Management und branchenspezifischen Vertiefungen in Bereichen wie Aviation, Biotech-Management, Finance, Logistics oder Pharmamanagement bereitet auf eine Führungs- und Expertenkarriere in diesen Bereichen vor. Das "High-End-Produkt" des Kremser MBA-Portfolios, der Executive MBA, wurde speziell für europäische Top-Führungskräfte entwickelt und zeichnet sich unter anderem durch Auslandsaufenthalte an renommierten Universitäten in den USA und China aus.

Der Leiter des Zentrums MBA Krems, ao.Univ.-Prof. DDr. Romand Brandtweiner, wird bei den Präsentationen in München und Stuttgart die inhaltliche und didaktische Konzeption der MBA-Programme an der Donau-Universität Krems erläutern. Die "Krems-Methode" zeichnet sich durch die gezielte Vernetzung von Theorie, Praxis, Fallstudien und deren Umsetzung in den Organisationen der TeilnehmerInnen aus, die bereits während des Studiums erfolgt. Dadurch wird nicht nur der Lernerfolg optimiert, sondern das generierte Know-how unmittelbar im Unternehmen nutzbar gemacht. Mögliche Kooperationsmodelle mit Wirtschaftsunternehmen, wie sie von der Donau-Universität Krems bereits erfolgreich in die Praxis umgesetzt wurden, sowie das Angebot an Teilstipendien für MBA-Interessenten sind ebenfalls Thema der Präsentation. (04.06.03)

Die Termine

München: 12. Juni 2003, 17.30 Uhr, Hotel Bayerischer Hof, Promenadenplatz 2-6 Stuttgart: 13. Juni 2003, 17.30 Uhr, Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anton Zeiner
Zentrum MBA Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2130
anton.zeiner@donau-uni.ac.at
http://www.donau-uni.ac.at/mba

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010