Termine/ Schule/ Leseinitiative/ LESEFIT/ Aktion Lesezeichen/ Absage der PRESSEKONFERENZ/Einladung zum FOTOTERMIN

Die am Donnerstag, 05. Juni 2003, um 11.30 Uhr in der Österreichischen Nationalbibliothek geplante Pressekonferenz findet nicht statt. Herzlich einladen dürfen wir zum Fototermin um 12.30 Uhr

anlässlich des

LESEzeichenfestes in der Österreichischen Nationalbibliothek
Als Höhepunkt der LESEFIT-Aktion "Eltern setzen LESEzeichen"

mit SC Dr. Heinz Gruber
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Dr. Johanna Rachinger
Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek

Dr. Clemens Hüffel
Österreichischer Buchklub der Jugend (Vorsitzender)

Mag. Gerhard Falschlehner
Österreichischer Buchklub der Jugend (Geschäftsführer)

Thomas Brezina
Kinderbuchautor

Mit der Initiative "LESEFIT - Lesen können heißt lernen können" setzte Bildungsministerin Elisabeth Gehrer gemeinsam mit dem Buchklub 2002 einen österreichweiten Schwerpunkt zum Thema Lesen. Dazu gehören Maßnahmen zur Leseförderung und Leseinitiativen zur Föderung der Lesefreude. Eines der größten Projekte war die Aktion "Eltern setzen LESEzeichen", an dem sich österreichweit mehrere zehntausende Kinder und Eltern beteiligten.
Die Lesezeichen werden von 300 Kindern aus ganz Österreich gemeinsam mit Thomas Brezina zusammen mit einem Riesenbuch im Rahmen des Lesezeichenfestes in der Österreichischen Nationalbibliothek präsentiert. Dabei wird das weltgrößte Lesezeichen enthüllt, das sich aus den vielen eingesendeten Lesezeichen zusammensetzt.

Datum: Donnerstag, 05. Juni 2003, 12.30 Uhr Ort: Österreichische Nationalbibliothek,

Prunksaal
Josefsplatz 1, 1010 Wien

Rückfragen: Bildungsministerium, Büro der Frau Bundesministerin Tel.: 01/53120-5003

(Schluss)
nnn

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium
für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Büro der Frau Bundesministerin
Tel.: 01-53120-5003

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN0001