NÖ Jugendrat konstituiert

Mikl-Leitner: Jugendorganisationen wichtig für Jugendarbeit

St. Pölten (NLK) - Unter dem Vorsitz der neuen Jugend-Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner fand gestern die statutenmäßige neue Konstituierung des NÖ Jugendrates nach den Landtagswahlen statt.

Dem Jugendrat gehören 34 von der Landesregierung anerkannte Jugendorganisationen an. Geschäftsordnungsmäßig führt das für Jugendfragen zuständige Mitglied der Landesregierung den Vorsitz. Landtagsabgeordneter Jürgen Maier wurde zum ersten, Thomas Ringswirth zum zweiten und Andrea Binder zum dritten Stellvertreter gewählt.

Dem Jugendrat obliegt die Begutachtung von Gesetzen, er kann Vorschläge zu Maßnahmen der Jugendpolitik machen, gemeinsame Aktionen und Aktivitäten entwickeln und durchführen und hat vor allem die Funktion des gegenseitigen Informationsaustausches im Bereich der verbandlichen Jugendarbeit.

Landesrätin Mikl-Leitner betonte aus diesem Anlass, dass gerade die Jugendorganisationen mit ihren dezentralen Strukturen und ihren Tausenden ehrenamtlichen Mitarbeitern einen wichtigen Bestandteil der niederösterreichischen Jugendarbeit darstellen.

Nähere Informationen: NÖ Jugendreferat, Wolfgang Pernerstorfer, 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Telefon 02742/9005-13628, e-mail wolfgang.pernerstorfer@noel.gv.at, www.jugend-ok.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
NÖ Jugendreferat,
Tel.: 02742/9005-13628

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008