Erste SRM-Lösung auf der offenen Technologieplattform SAP NetWeaver: Neue Version von mySAP SRM unterstützt Live-Auktionen und den Einkauf von Dienstleistungen

Walldorf/Wien (OTS) - SAP hat jetzt eine neue Version von mySAP Supplier Relationship Management (mySAP SRM) angekündigt. Die Softwarelösung für Lieferantenbeziehungsmanagement bietet wesentliche Erweiterungen für das Beschaffungswesen und den Einkauf, speziell auf den Gebieten Live-Auktionen, Lieferantenportale und die Auftragsvergabe an externe Dienstleister. Mit der verbesserten Software können Unternehmen ihre Beschaffung optimieren und in der Zusammenarbeit mit Zulieferfirmen Zeit und Kosten sparen. Führende Unternehmen, darunter die mexikanische Pemex Gas und der Haushaltstechnikhersteller Blanco, gehören zu den ersten Anwendern der neuen Version, die ab Juni verfügbar ist.

mySAP SRM unterstützt das gesamte Spektrum der Lieferantenbeziehung, von der strategischen Planung bis zur Abwicklung, und liefert Funktionen für die Lieferantenauswahl und -qualifizierung, den effektiven Einkaufsprozess sowie die entsprechende Verwaltung der Inhalte. Für mehr Effizienz sorgen dabei eine anpassungsfähige Benutzeroberfläche, die Mitarbeitern die Arbeit erleichtert, sowie die enge Verzahnung und die gemeinsame Nutzung von Inhalten zwischen Lieferantenauswahl und Beschaffung.

Die Softwarelösung ermöglicht jetzt die Organisation von Live-Auktionen, bei denen die Gebote der Lieferanten in Echtzeit grafisch dargestellt werden. Außerdem unterstützt die neue Version auch die Auftragsvergabe an Zeitarbeits- und Beratungsfirmen mit Verfahren für die Berücksichtigung von Dienstleistungskosten. Ein neues Lieferantenportal vereinfacht die Zusammenarbeit bei Bestellungen und ermöglicht die Verbindung zu weiteren SAP-Modulen für die Zusammenarbeit bei Produktentwicklung und Lagerhaltung.

Basis der neuen Version von mySAP SRM ist die Integrations- und Anwendungsplattform SAP NetWeaver. Sie erleichtert die Zusammenarbeit mit Hilfe von Enterprise Portal-Funktionen, stellt ein Master Data Management für die Harmonisierung von Geschäftsdaten bereit und liefert die Exchange-Infrastruktur für die Verbindung von Geschäftsprozessen zwischen Unternehmen und ihren Lieferanten. Aufbauend auf den Business Intelligence-Fähigkeiten von SAP NetWeaver analysiert und überwacht mySAP SRM die Ausgaben und Leistungen der Lieferanten, so dass Firmen fundierter mit ihren Zulieferern verhandelnkönnen. SAP NetWeaver eröffnet Unternehmen die Chance, ihre Geschäftsprozesse über heterogene Systemwelten und Unternehmensgrenzen hinweg zu koordinieren, und reduziert damit den Aufwand für spezielle Integrationsprojekte.

"Als eines der größten Unternehmen in Mexiko haben wir täglich mit über 1.000 Partnern und Lieferanten zu tun", erklärt Vicente Cordova, Chief Information Officer (CIO) von Pemex Gas. "SAP wird uns dabei helfen, eine umfassende und integrierte Lösung für unsere gesamten Beschaffungsprozesse zu schaffen, bei der wir bereits vorhandene Technologien nutzen können. Wir planen den Einsatz der neuen Version von mySAP SRM, weil für uns insbesondere die Beschaffung von Dienstleistungen und die Ausgabenanalyse von Bedeutung sind."

Laut den Analysten der META Group gaben die führenden 2.000 Firmen in den USA im letzten Jahr zwischen 20 und 30 Milliarden US-Dollar für die manuelle Suche nach Lieferanten, die Auftragsvergabe und das Lieferantenmanagement aus. Weniger als ein Prozent oder 300 Millionen US-Dollar flossen dabei in SRM-Software. META erwartet, dass sich diese Investitionen in den kommenden fünf Jahren verzehnfachen werden. Damit avanciert dieser Bereich zu einem der schnellstwachsenden Segmente in der Unternehmenssoftware.

"Die Beziehung zu Lieferanten als Teil der Unternehmensstrategie gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn hier lassen sich die Einsparungen klar quantifizieren", kommentiert SAP-Vorstandsmitglied Shai Agassi. "Vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftslage suchen Unternehmen permanent nach Lösungen, die ihre Profitabilität verbessern. mySAP SRM kann hier einen wichtigen Beitrag leisten, sowohl mit Blick auf die Effizienz als auch die Kundenzufriedenheit."

Die Softwarelösung mySAP SRM, deren erste Version im Januar 2002 auf den Markt kam, integriert und automatisiert Beschaffungsprozesse über Unternehmensgrenzen hinweg und fördert die Zusammenarbeit mit Lieferanten. Als Teil des SAP-Produktportfolios branchenübergreifender Lösungen unterstützt mySAP SRM Firmen bei der Senkung von Produktkosten sowie der Optimierung ihres Lieferantenstamms, und liefert damit einen messbaren und kurzfristigen Return on Investment.

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Angebot der SAP umfasst die Geschäftsanwendungen der mySAP Business Suite, Technologielösungen für die unternehmensübergreifende Integration von Geschäftsprozessen sowie Standardsoftware für den Mittelstand. Damit sind Unternehmen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. Mehr als 13 Millionen Anwender in 19.600 Unternehmen setzen SAP-Lösungen in über 120 Ländern ein. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2002 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 7,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 28.600 Mitarbeiter, davon rund 12.500 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: http://www.sap.de oder http://www.sap.com

Rückfragen & Kontakt:

Christian Taucher
SAP Österreich
Tel. 01 / 288 22 - 387
christian.taucher@sap.com

Silke Ploder
Ogilvy PR
Tel. 01 / 90 100 - 228
silke.ploder@ogilvy.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP0001