Mariahilf: Benennung des Oskar Werner-Platzes

Dienstag: "Fest für Oskar Werner" mit Elfriede Ott

Wien (OTS) - Die Bezirksvorsteherin des 6. Bezirkes, Renate Kaufmann, nimmt am Dienstag, 27. Mai, um 18 Uhr, die Benennung des neuen "Oskar Werner-Platzes" in Wien 6., Ecke Millergasse -Mittelgasse vor. Mit der Namensgebung werden die Verdienste des großen Mimen Oskar Werner (1922 - 1984) gewürdigt, dessen Wirken am Burgtheater und in internationalen Film-Produktionen unvergessen ist. Der Schauspieler stammte aus Mariahilf, sein Geburtshaus ist in der Marchettigasse 1a zu finden. Anlässlich der Platzbenennung wird ein "Fest für Oskar Werner" gefeiert. Prof. Elfriede Ott erzählt den Gästen über ihre Zusammenarbeit mit Oskar Werner und berichtet von gemeinsamen Erlebnissen.

In den Räumen der Gebietsbetreuung Gumpendorf-Schottenfeld (Wien 6., Ecke Millergasse - Mittelgasse) steht den Festgästen eine so genannte "Ton-Säule" der "Österreichischen Mediathek" kostenfrei zur Verfügung. Hier sind Tonträger mit Lesungen von Oskar Werner zu hören.

Oskar Werner (geboren als Oskar Bschließmayer am 13. November 1922) verbrachte seine Jugendzeit im Hause Marchettigasse 1a und besuchte die einstige "Realschule" in der Marchettigasse.
Der Gumpendorfer ist mit Streifen wie "Lola Montez", "Jules et Jim", "Das Narrenschiff" oder "Fahrenheit 451" zu einem Teil der Filmgeschichte geworden. Das Theater-Publikum liebte seine unverkennbare Stimme wie auch seine enorme Ausdruckskraft und Wandlungsfähigkeit. Der exzellente Schauspieler starb am 23. Oktober 1984 in Deutschland. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004