ORF-GD Dr. Monika Lindner zum Tod von Horst Friedrich Mayer

"War auch Identitätsstifter für Österreich"

Wien (OTS) - Tief betroffen zeigt sich ORF Generaldirektorin Dr. Monika Lindner vom Tod des langjährigen ORF-Journalisten Dr. Horst Friedrich Mayer, der heute, am 25. Mai im 67. Lebensjahr verstarb. "Horst Friedrich Mayer - HFM - drei Buchstaben wurden zum Österreichischen Symbol für journalistische Kompetenz, mediales Charisma und persönliche Integrität. Mit seiner ganz persönlichen Art der Nachrichtenvermittlung wurde er zum ersten Anchorman der ORF-Nachrichten Dr. Mayer war auch ein Identitätsstifter für Österreich. Seine große Liebe zu diesem Land hat er nach seiner "ZiB"-Karriere mit Sendungen wie "Heimat" unter Beweis gestellt. Mit ihm hat der ORF eine seiner Legenden verloren und das Publikum einen seiner Lieblinge."

Der 1936 in Wien geborene Mayer hatte seit Ende der 70er Jahre die "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr - ab März 1995 gemeinsam mit Danielle Spera präsentiert. Dazu war Mayer Anchorman zahlreicher Großübertragungen des Aktuellen Dienstes. Am Silvesterabend 1997 hatte er seine letzte "Zeit im Bild"-Sendung moderiert und danach in der Sendung "Heimat" die schönsten Regionen Österreichischs vorgestellt.
Der studierte Zeitgeschichtler Dr. Horst Friedrich Mayer war am 1. Dezember 1969 als Fachredakteur und Reporter in den ORF, Abteilung Aktueller Dienst des Hörfunks eingetreten und 1970 zum Fernsehen gewechselt. 1974 wurde er leitender Redakteur, 1980 stellvertretender Chefredakteur, 1986 Chefredakteur des Fernsehens (Aktueller Dienst) und schließlich dessen Chefmoderator.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Krause

0664/8178090

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004