Gedenken an Willi Dungl

Pröll: "Er war ein großer Niederösterreicher"

Wien (OTS) - Die Gala des ATP-Tennisturnier in St. Pölten stand gestern Abend ganz im Zeichen des im Vorjahr verstorbenen Professor Willi Dungl. Neben vielen Familienmitgliedern und Freunden waren auch zahlreiche Vertreter aus Sport und Politik gekommen.
"Willi Dungl war einer der ganz großen Niederösterreicher, der das Gesundheitsbewusstsein in die ganze Welt getragen hat", erklärte Pröll. Er sei ein Pionier der ganzheitlichen Gesundheitspflege gewesen und habe unserem Land unschätzbare Dienste erwiesen. Pröll:
"Unser Ziel muss es sein das Unternehmen Dungl verbunden mit der Philosophie von Willi Dungl zu erhalten."
Der "Fitness-Pionier" hat zahlreichen Menschen nach schweren Verletzungen auf ihrem Weg zurück entscheidend geholfen. Als 23-jähriger begann seine Laufbahn mit der Betreuung der Spitzensportler im österreichischen Bundesheer. Nach dem Unfall von Formel-I-Weltmeister Niki Lauda war es Dungl zu verdanken, dass dieser wieder erfolgreich wurde. Danach betreute Dungl neben unzähligen Sportgrößen auch Peter Alexander, Peter Weck, Steffi Graf,

Thomas Muster und Erwin Pröll. Während ausgedehnter Reisen in den Fernen Osten vertiefte er seine Kenntnisse und galt als Pionier der Wellnessbewegung und als niederösterreichische "Gesundheitspapst".

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003