GRAS: Wählen gehen - Interessenvertretung weiter stärken!

GRAS will bei diesen ÖH-Wahlen Erste werden und grün-rote Koalition fortführen

Wien (OTS) - Die Grünen & Alternativen StudentInnen (GRAS) rufen alle Studierenden auf, zu den ÖH-Wahlen zu gehen und damit ein Zeichen für die Mitbestimmung der StudentInnen an den Universitäten zu setzen. Eine demokratisch legitimierte Interessenvertretung ist notwendiger denn je, konkretisieren sich doch in den letzten Wochen die Pläne des Bildungsministeriums über die Freigabe der Studiengebühren und die Einführung des Numerus Clausus. "Die GRAS ist mit ihrer strikten Ablehnung der unsozialen Studiengebühren ein Garant dafür, dass die endgültige Abschaffung des freien Hochschulzugangs auf massiven Widerstand stossen wird. Gehrer soll ihre diesbezüglichen Pläne offen legen, die Studierenden haben ein Recht auf Information", so Barbara Wittinger, Teil des GRAS-Spitzenteams. "Deshalb wollen wir bei diesen Wahlen die MitbewerberInnen hinter uns lassen und die grün-rote Koalition fortführen. Denn die grün-rote ÖH hat eindrucksvoll gezeigt, dass auf sie Verlass ist, wenn es um die Vertretung von Studierendeninteressen geht. Unter einer AG-Exekutive hingegen, die den bildungspolitischen Kurs der ÖVP verfolgt, hätten die Studierenden mit Sicherheit zu leiden", schließt Ralph Schallmeiner, GRAS-Spitzenteam.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Fabian
GRAS-Presseteam
mobile: 0676/706 14 32
mail: michaela.fabian@gras.at
www.gras.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRA0001