Brandsteidl übergibt Wiener Spielplätze an Belgrad

Wien (OTS) - Die amtierende Präsidentin des Wiener Stadtschulrates Dr. Susanne Brandsteidl hat am 16.5.2003 offiziell drei von der Stadt Wien finanzierte Kinderspielplätze an die Stadt Belgrad übergeben. Die Bürgermeisterin der Stadt Belgrad Radmila Hrustanovic hat im Rahmen einer Festrede die sehr guten Beziehungen zwischen Wien und Belgrad betont und dankte der Stadt Wien für diese Spende.****

Auf Initiative des österreichischen Botschafters in Belgrad, Dr. Hannes Porias, hat die Stadt Wien gemeinsam mit dem Care for Children Center in Belgrad drei Sport- und Kinderspielplätze revitalisiert. Dies Plätze wurden mit neuen Sportanlagen wie Basketballkörben, Hand-und Fußballtoren aber auch mit Schaukeln, Klettergärten und Gartenhäuschen ausgestattet.

Susanne Brandsteidl betonte in ihrer Festrede, dass sich vieles im Aufbruch in Belgrad befindet. "Viele über Jahre hinweg verzögerte Investitionen in die Bildung, Wirtschaft sowie die städtische Infrastruktur finden jetzt oder werden in allernächster Zukunft stattfinden. Dieser Besuch in Vertretung des Bürgermeisters hat gezeigt, dass Wien bei diesem Aufbruch nicht nur dabeisein, sondern auch profitieren kann. Vor allem aber: Der Ruf Wiens in Belgrad ist bereits jetzt hervorragend - dies hat sich auch darin gezeigt, dass die von der Stadt Wien bezahlten Kinderspielplätze "vom Start weg" begeistert von den Kindern aufgenommen wurden. Mit diesem Geschenk hat Wien die Herzen dieser Stadt erreicht."

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ca

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christian Anderle
Magistratsdirektion - Auslandsbeziehungen
Tel: 4000/82571
and@mab.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015