Gratisstadtrad: Montag, 19.Mai: Probebetrieb gestartet!

30 City Bikes Wien und 50 Testpersonen proben das neue System

Wien (OTS) - Am Montag, den 19.Mai 2003, starteten der Stadtrat
für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudolf Schicker und GEWISTA-Chef KR Karl Javurek gemeinsam mit VertreterInnen der Sponsoren Nokia, One und Raiffeisenlandesbank NÖ-W den Probebetrieb für die City Bikes Wien.

In den nächsten Wochen sollen 50 TestfahrerInnen die vorerst 30 Testbikes und das Entlehnsystem auf ihre Alltagstauglichkeit prüfen und eventuelle Verbesserungsmöglichkeiten ausloten.****

Schicker - selbst einer der Testpiloten - zeigte sich nach den ersten Eindrücken sehr positiv. "Registrierung und Entlehnung funktionierten auf Anhieb problemlos - bei der aufwändigen Software eine ausgezeichnete Leistung! Und die City Bikes Wien stellen einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Robustheit dar. Für kurze Strecken und als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr ist das Konzept absolut überzeugend", so der Stadtrad. Als "wichtige und vernünftige Maßnahme" bezeichnete Schicker den heute angelaufenen Probebetrieb der City Bikes Wien: "Sicher wird sich durch die Rückmeldungen der TestfahrerInnen noch die eine oder andere Verbesserung ergeben".

Bis 2004 werden im Endausbau rund 1000 City Bikes Wien zur Verfügung stehen, binnen der nächsten Wochen erfolgt nun die Feinabstimmung im Rahmen des Probebetriebs.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/
(Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81 420
hei@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0027