VOLKSHILFE: Abschied und Anfang

Wr. Neustadt (OTS) - Der Geschäftsführer der VOLKSHILFE Niederösterreich/SERVICE MENSCH GmbH Erich Fenninger verlässt das Unternehmen nach fünfzehn Jahren. Es ist gleichzeitig ein Neubeginn, denn Fenninger wird Bundesgeschäftsführer der VOLKSHILFE Österreich und bleibt damit in der Gesamtorganisation.

In der niederösterreichischen Landesorganisation der VOLKSHILFE wird der Name Erich Fenninger untrennbar mit dem Aufstieg der kleinen Landessozial- und Wohlfahrtsorganisation zu einem großen sozialen Dienstleister verbunden bleiben. Am Beginn seiner zehnjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer hatte die Organisation rund 250 MitarbeiterInnen. Heute macht sie mit mehr als 1 500 MitarbeiterInnen einen Umsatz von Euro 39 Mio. und ist auch im Burgenland aktiv.

"Der europaweit erstmalige Einsatz der drahtlosen WAP -Technologie zur Leistungserfassung, die erfolgreiche Umstrukturierung der Organisation am Beginn des neuen Jahrtausends, und die Einführung einer einheitlichen Telefonnummer, die rund um die Uhr erreichbar ist, das sind nur einige Meilensteine der langjährigen, erfolgreichen Tätigkeit von Erich Fenninger", fasst der Präsident der Organisation, Hofrat Kurt Mittersteger die Leistung "seines" Geschäftsführers zusammen.

Die Gründung der gemeinnützigen Service Mensch GmbH zur Durchführung von Dienstleistungen war nicht nur ein Höhepunkt seiner bisherigen Laufbahn, sondern drückte auch die Serviceorientierung und die Innovationsbereitschaft von Fenninger aus. Dies ist auch im neu errichteten SERVICE MENSCH CENTER, dem Schaltzentrum der Organisation in Wiener Neustadt, spürbar. In den Bereichen mobile Pflege und Kinderbetreuung sind die Angebote von SERVICE MENSCH/VOLKSHILFE aus dem sozialen Leben in Niederösterreich und im Burgenland nicht mehr wegzudenken.

Der ausgebildete Diplomsozialarbeiter übergibt eine gefestigte Organisation, die auf beträchtliche Rücklagen verweisen kann. Seine Nachfolge in Niederösterreich wird in Kürze feststehen. Mit 15.7.2003 übernimmt Erich Fenninger die Bundesgeschäftsführung der Volkshilfe Österreich, der bisherige Bundesgeschäftsführer wird sich auf eigenen Wunsch neu orientieren. Auch in dieser Funktion wird Fenninger für einen Modernisierungsschub sorgen und verstärkt das Know-How der stark dienstleistungsorientierten Volkshilfe Organisationen in den Bundesländern einbringen.

Rückfragen & Kontakt:

und Fotos:
Erwin Berger, SERVICE MENSCH/VOLKSHILFE,
Tel: 0676 87002 6900,
erwin.berger@servicemensch.at
http://www.servicemensch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001