Lembacher: Nationalpark Thayatal ist Impuls für Tourismus in Grenzregion

Fertigstellung der Besucherzentrums in wenigen Wochen

St. Pölten (NÖI) - Der 1330 Hektar große Nationalpark Thayatal, der im Jahr 2000 eröffnet wurde, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Identifikationspunkt der Menschen in der Region entwickelt. Mit seiner Weiterentwicklung sind große Chancen im Tourismus verbunden, der durch seine Lage an der Grenze und die enge Zusammenarbeit mit dem angrenzenden Nationalpark Podyji eine Stärkung der Region diesseits und jenseits der Grenze bedeutet. Mit der Errichtung der Nationalparkzentrums in Hardegg, die zu Pfingsten nach rund 1 Jahr abgeschlossen werden kann, ist ein weiterer Schritt zur professionellen Verwertung dieses Naturdenkmals getan, stellte LAbg. Marianne Lembacher im Zuge der Beratungen über den Bericht des NÖ Landesrechnungshofes zur Nationalpark Thayatal GesmbH fest.****

Insgesamt werden in das Nationalparkzentrum 3,25 Millionen Euro investiert, von denen 1,4 Millionen Euro aus EU-Mitteln kommen. Zusätzlich sind auch das Land NÖ, der Bund, die Nationalpark Thayatal GesmbH und die Gemeinde Hardegg an der Errichtung beteiligt. Es wird ein gemeinsames Zentrum für Österreich und Tschechien sein, das das Zusammenwachsen der Region weiter fördert. Eine "Internationalparkregion", die nun entstehen wird, soll neben dem Nationalpark auch die Sehenswürdigkeiten in der Region bewerben, um den Fremdenverkehr weiter zu stärken, so Lembacher.

Die in rund einem Jahr bevorstehende Erweiterung ist gerade für den Grenzraum eine Chance, die Vorteile durch den größeren Markt entsprechend zu nutzen. Mit den laufenden Vorbereitungen und den weiteren Investitionen im Rahmen des von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Fitnessprogrammes für Niederösterreich können wir die Chancen auch bestmöglich nutzen, betont Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001