Saisoneröffnung im Strandbad Klagenfurt, dem größten Strandbad Österreichs, mit freiem Eintritt am morgigen Samstag

Große Pläne mit neuem Bad Loretto

Klagenfurt (OTS) - Im größten Strandbad Österreichs, dem Klagenfurter Strandbad, sowie im Strandbad Maiernigg und im neuen STW-Bad Loretto beginnt morgen, Samstag, die Saison. Für den ersten Tag gilt für alle diese drei Wörthersee-Strandbäder freier Eintritt.

Das Klagenfurter Strandbad hat für die heurige Saison die Mittlere Brücke mit großen Aufwand völlig neu hergerichtet. Die Brücke ist mit 1.957 m2 die größte Badebrücke Österreichs. Die Tragkraft der Brücke wurde verstärkt, dazu wurde die Zahl der Holzpfähle nahezu verdoppelt. Die Mittlere Brücke bekam auch einen speziellen Lärchenholzbelag, der mit 40.000 Schrauben befestigt worden ist. Die Brücke der Superlative hat insgesamt zehn Stiegen und zwei Einstiegsleitern, 20 geschlossene Abfallbehälter, integrierte Aschenbecher usw. Die Gesamtkosten betragen 240.000 Euro. Auf der Brücke haben rund 2.000 Menschen Platz.

In den kommenden Jahren werden auch die beiden anderen großen Brücken des Klagenfurter Strandbades neu hergerichtet. Im Strandbad Klagenfurt neu gestaltet wurde heuer auch der Bereich der Damen-Sonnenbad-Plätze auf dem Bootshaus.

Sicherheit wird in den Strandbädern der Stadtwerke Klagenfurt AG groß geschrieben. Das Strandbad Klagenfurt hat deshalb schon seit Jahren einen Defibrilator für Notfälle bereit. Heuer werden allen STW- Bäder mit "Defis" ausgerüstet.

Die Wörthersee-Strandbäder der STW AG öffnen traditionell unabhängig vom Wetter immer am zweiten Mai-Wochenende. Und das hat gute Gründe. Die riesige Parkanlagen und weiträumigen Gebäude- und Kabinentrakte bedürfen einen besonderen und längeren Pflege. Schließlich müssen sich auch die Grünanlagen erst für die lange Saison festigen. Zu alledem braucht es die wärmere Jahreszeit.

Zwtl. Architektenwettbewerb für Bad Lorettto

Große Pläne hat die Stadtwerke Klagenfurt AG mit dem von ihr angekauften idyllischen Wörthersee-Strandbad Loretto. Das Bad soll in mehreren Etappen mustergültig saniert werden. In einigen Jahren könnte hier am Ufer des Sees sogar ein neues wunderschönes Wellness-Hallenbad entsehen, mit Erlebnisschwimmbecken und Erlebnissauna mit direktem Zugang zum Wörthersee, auch im Winter. Jetzt wird für alles einen Architektenwettbewerb eingeleitet.

In dem Wettbewerb geht es einerseits um kurzfristige - aber anderseits auch um langfristige Ziele. Fix ist der sogenannte 1. Bauabschnitt. Die Kabinen und die sanitären Anlagen werden neu gebaut, es wird eine neue gastronomische Infrastruktur geben. Der kleine Turm im Bad könnte zu einer Cocktail -Bar werden. Das und die Grüngestaltung ist die Vorgabe für den 1. Teil aller Planungen. Die Baukostenkosten werden rund 3 Millionen Euro betragen. Aufgrund der nötigen längeren Planungsphase wird im Herbst 2004 Baubeginn sein.

Auch das langfristige Ziel eines Wellness-Hallenbad direkt am Wörthersee ist Inhalt des Architektenwettbewerbs. Um längerfristige Planungen zu ermöglichen - und sich nicht im wahrsten Sinn des Wortes - etwas zu verbauen, müssen schon jetzt alle prinzipielle Zukunftsüberlegungen berücksichtigt werden. Es muss also einen zukunftsweisenden Generalplan geben, der nach und nach realisiert werden soll.

Für den heurigen Saisonauftakt wurden im Bad Loretto bei den bestehenden baulichen Beständen die Schäden ausgebessert. Noch im Sommer wird ein Kinderspielplatz errichtet. Im Bereich der Pkw-Abstellplätze werden zwei Behindertenparkplätze geschaffen.

Auch im STW Strandbad Loretto wird Sicherheit groß geschrieben. Es gelten dieselben Sicherheitsbestimmungen wie im Strandbad Klagenfurt. Wasserrettung, Rotes Kreuz und Notärztedienst stehen bei Notfällen zur Verfügung.

Im Bad Loretto ist - so wie im Strandbad Klagenfurt und im Bad Maiernigg - am morgigen Samstag freier Eintritt. Das Bad in Saag / Pörtschach wird Ende Mai seinen Betrieb aufnehmen.

Alle Neuerungen wurden heute Vormittag vom Vorstandsdirektor der Stadtwerke Klagenfurt AG, Dkfm. Rudolf Peck, und dem Leiter der STW-Bäder, Arnold Jobst, bei einer Pressekonferenz im Klagenfurter Strandbades präsentiert.

Rückfragen & Kontakt:

Dkfm. Rudolf Peck
Vorstandsdirektor der Stadtwerke Klagenfurt AG
Tel.:: 0463 / 521.

Oder: Arnold Jobst
Leiter STW- Bäder
Tel.: 0463/ 262 500

Oder: Agentur Commed GmbH
Kommunikation & Medien,
Ernst Hatheyer
Tel.: 0463 / 59 15 00
Mobil: 0664 130 97 21

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007