PETER HAUBNER: BUNDESSPORTFÖRDERUNG TRANSPARENTER MACHEN

Breitensport in Österreich durch drei Dachverbände bestens abgedeckt

Wien, 30. April 2003 (ÖVP-PK) Die Bundessportförderung muss transparenter gemacht werden, um erkennen zu können, ob und wie die gesetzten Ziele auch erreicht wurden und werden. Das erklärte ÖVP-Sportsprecher Abg. Peter Haubner heute, Mittwoch, am Rande der Sitzung des Sportausschusses. "Wir brauchen eine Evaluierung und Steigerung der Effizienz der Bundessportförderung. Unser Ziel ist, den Sport so attraktiv zu machen, dass jeder Einzelne von sich aus zum Sport finden will und kann", so Haubner. ****

Warnen wollte Haubner vor einer möglichen Zerschlagung der Bundes-Sportorganisation: "Etwa 12.300 gemeinnützige Sportvereine bilden die Basis des österreichischen Sports. Die Österreichische Bundes-Sportorganisation muss weiterhin den österreichischen Sport in all seinen Ausprägungen betreuen und mit den staatlichen Stellen koordinieren", sagte Haubner und fügte hinzu: "Der Breitensport ist in Österreich durch die drei Dachverbände bestens abgedeckt."

Abschließend deponierte Haubner auch seinen Wunsch nach mehr Effizienz in der Spitzensportförderung durch bessere und transparentere Koordination und Kanalisation. "Die Sportlerinnen und Sportler im Spitzensport sollten durchaus wissen, von wem sie gefördert werden."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003