VP-Pfeiffer: Mediationsverfahren Flughafen Wien in schwieriger Phase

Zurufe über Presse nur mehr bedingt sinnvoll

Wien (VP-Klub): "Die Wiener Grünen haben bereits vor einem Jahr damit begonnen, außerhalb des Mediationsverfahrens Stellungnahmen in der Öffentlichkeit über vieldiskutierte Inhalte abzugeben. Dies hat nicht dem Vertrag entsprochen", kritisierte der VP-Vertreter im Mediationsverfahren, LAbg. Gerhard Pfeiffer, die nunmehrige Diskussion verschiedener Parteivertreter, auch wenn sie noch so gut gemeint sein sollte. "Die Wiener ÖVP ist erstmals an die Öffentlichkeit gegangen, als sich vor rund einem Monat wichtige Vertreter der Bürgerinitiativen von der aktiven Teilnahme zurückgezogen haben. Da war es an der Zeit, eine bisher nicht geplante Forumssitzung einzuberufen. Dies ist nun geschehen."****

Pfeiffer weiter: "Zur Zeit befindet sich das Mediationsverfahren in der Endphase für einen Teilvertrag zur Lärmberuhigung, die die Wiener Bevölkerung so notwendig braucht. Dazu ist auch das Entgegenkommen niederösterreichischer Gemeinden notwendig, welches nicht durch öffentliche Diskussionen erschwert werden sollte.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003