Leitl: Willkommen Nachbarn, im gemeinsamen Haus Europa!

Wirtschaft begrüßt EU-Erweiterung - Unterzeichnung der Beitrittsverträge ist positives Signal für Mittel- und Osteuropa und die EU

Wien (PWK227) - Österreichs Wirtschaft begrüßt die EU-Erweiterung als eine Riesenchance für Osteuropa, die EU und insbesondere auch für Österreich. "Die heutige Unterzeichnung der Beitrittsverträge von zehn neuen EU-Mitgliedern ist ein positives Signal für ganz Europa. Willkommen Nachbarn, im gemeinsamen Haus Europa", freut sich der Präsident der österreichischen sowie der europäischen Wirtschaftskammer, Christoph Leitl.

Damit werde nicht nur der EU-Beitritt dieser Länder ab Mai 2004 besiegelt, sondern auch die Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen. "Ein um aufstrebende, wachstumsstarke Volkswirtschaften erweitertes Europa verleiht der europäischen Wirtschaft und Konjunktur wichtige Impulse und stärkt Wohlstand, Stabilität und Sicherheit in ganz Europa", ist Leitl überzeugt. "Viele Unternehmen in Österreich und den Beitrittsländern leben die Erweiterung schon heute tagtäglich", weist Leitl auf die hohen Steigerungsraten im österreichischen Außenhandel mit Mittel- und Osteuropa hin. "Mit der Beitrittsunterzeichnung in Athen setzt die Politik einen wichtigen und großen Schritt für uns alle." (Ne)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Markus Nepf
Tel.: (++43-1) 50105-4599
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002