ÖAMTC: Neuerlich Serien-Unfall auf Süd-Autobahn

20 Autos in Unfall verwickelt - Keine Wetter-Entwarnung für Autofahrer

Wien (ÖAMTC-Presse) - Nachdem es bereits Sonntagnachmittag auf der Süd-Autobahn (A 2) im Wechselabschnitt auf schneeglatter Fahrbahn zu einer Massen-Karambolage kam, ereignete sich in den Abendstunden ein neuerlicher Serienunfall. Nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale krachten gegen 20:30 Uhr kurz nach dem Knoten Seebenstein Richtung Graz zwanzig Pkw ineinander. Angaben über Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Laut ÖAMTC hatte sich die Wetterlage im südlichen Niederösterreich und der Obersteiermark im Laufe des Abends nicht gebessert. Es kam weiterhin immer wieder zu dichten Schneeschauern. Die Mitarbeiter der ÖAMTC-Informationszentrale appellierten an die Autofahrer, besonders vorsichtig zu fahren und Fahrten, die nicht unbedingt notwendig sind, zu unterlassen.

Die Sperre nach der Massenkarambolage am Nachmittag konnte gegen 20:00 Uhr wieder aufgehoben werden. Wie die ÖAMTC-Informationszentrale meldet, kam es auf der Umleitungsstrecke über die parallel verlaufende B 54 im dichten Rückreiseverkehr Richtung Wien zu umfangreichen Verzögerungen.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Kn

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005