Zum Inhalt springen

Gehaltsabschluss Holzindustrie für 2003 und 2004

Mindestgehälter steigen ab 1. April um 2 Prozent

Wien (OTS) - In der Verhandlungsrunde am 27. März 2003 konnten
sich die
Gewerkschaft der Privatangestellten und der Fachverband der Holzindustrie auf einen Gehaltsabschluss für die ca. 7000 Angestellten in der Holzindustrie einigen.

Die Mindestgehälter werden jeweils mit 1. April 2003 (Sägeindustrie 1. Mai 2003) und 1. April 2004 (Sägeindustrie 1. Mai 2004) um 2 Prozent erhöht. Für die IST-Gehälter wurde eine Erhöhung für 2003 um 1,9 Prozent und für 2004 um 2 Prozent vereinbart. Im Rahmenrecht wurde eine Rücktrittsmöglichkeit bei Übertritt in eine Mitarbeitervorsorgekasse vereinbart.

"Wir haben mit diesem Abschluss die Möglichkeiten in diesem konjunkturell schwierigen Umfeld ausgeschöpft. Dieser Abschluss stellt damit einen für beide Seiten vertretbaren Kompromiss dar", betonte der Verhandlungsleiter der Holzindustrie, Hans Tilly. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alexander Schmied
FV Holzindustrie Österreich
Tel.: 01/7122601-27

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001