Zum Inhalt springen

Umweltdachverband & Ford Motor Company (Austria): Ford-Umweltpreis: 16.000 Euro für die besten Projekte zur Bewahrung von Natur- und Kulturerbe!

Wien (OTS) - Es ist soweit: Heute fällt der Startschuss für die "Jubiläumsausgabe" des Ford-Umweltpreises! Im 20. Jahr des renommierten Bewerbes warten auf die drei besten Initiativen zum Schutz des heimischen Natur- und Kulturerbes und ein herausragendes "Wasser-Projekt" insgesamt 16.000 Euro. Die Ford Motor Company feiert 2003 aber nicht nur 20 Jahre Umweltpreis, sondern auch den 100. Geburtstag. Und William Clay Ford Jr., Chairman und CEO der Ford Motor Company, setzt konsequent auf die Erfahrungen aus der beispielhaften Unternehmensgeschichte: "Angesichts des 100-jährigen Jubiläums haben wir es uns zum Ziel gesetzt, auch in Zukunft weiterhin starken positiven Einfluss auf das Leben der Menschen zu nehmen. Ford beliefert den Markt mit zeitgemäßen und verlässlichen Produkten von höchster Qualität und Wirtschaftlichkeit, die zudem ausgezeichneten Fahrspaß vermitteln. Dabei bewahren wir die Prinzipien der globalen Verantwortlichkeit, des bürgerschaftlichen Engagements und der Nachhaltigkeit und werden damit auch weiterhin zur mobilen Gestaltung der Welt beitragen. Die Schaffung und Erhaltung der Mobilität jedes einzelnen ist ein großes Verdienst unserer Vergangenheit und soll der Sicherung unserer Zukunft dienen."

Bereits 100 Siegerprojekte, insgesamt 300.000 Euro Preisgeld

Wer sich also um den Schutz wertvoller Lebensräume bemüht, hervorragende Ideen in Sachen Umwelt- und Naturschutz oder Umwelttechnik auf Lager hat, ein besonderes Projekt zum Thema Öko-Pädagogik leitet, oder sich in spannender Weise der Lebensressource Wasser widmet, sollte sich die Chance auf einen der Hauptpreise nicht entgehen lassen! Mitmachen können Einzelpersonen, Vereine und Schulklassen, Gemeinden und Firmen, die heuer oder im Vorjahr zum Beispiel ein Projekt in Sachen Umweltschutz, zur Erhaltung der natürlichen Artenvielfalt oder zur Bewahrung des heimischen Kulturerbes durchgeführt haben. Im Internationalen "Jahr des Wassers 2003" wird darüber hinaus ein Sonderpreis von Euro 4.000 für Projekte vergeben, die sich in innovativer Weise mit dem Thema Wasser beschäftigen. Darüber hinaus winkt heuer auch den jeweils Besten aus jedem Bundesland eine Auszeichnung. Im Vorjahr konnte das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum mit seinem Projekt "Die helle Not" die Jury begeistern und mit seinem vorbildhaften Projekt, das Artenschutz und Energiesparen unter einen Hut bringt, den Hauptpreis an Land ziehen. Insgesamt wurden in den letzten zwei Jahrzehnten rund 100 Siegerprojekte ausgezeichnet und summa summarum 300.000 Euro an Siegesprämie aus den Gewinntöpfen verteilt.

Am 30. August ist es zu spät

Es zahlt sich also aus, sich rasch das Einreich-Formular zum Ford-Umweltpreis 2003 von der Homepage des Umweltdachverbandes downzuloaden, auszufüllen und an den Umweltdachverband zu senden. Einsendeschluss ist der 29. August 2003!

Wichtige Informationen zum Ford-Umweltpreis, wie etwa die Bewerbungsunterlagen als Download und die Sieger des Vorjahres, finden Sie auf der Homepage des Umweltdachverbandes unter folgender Adresse:
http://www.umweltdachverband.at/schwerpunkte/ford/index.htm

Rückfragen & Kontakt:

Ford Austria:
Stefan Skrabal
Tel.: 0662/6581 300
mobile: +43 676 83 663 300
sskrabal@ford.com

Umweltdachverband:
Alfred Moritz
Projektleiter Ford-Umweltpreis
Alser Straße 21, A-1080 Wien
Tel.: 01/40 113-32
alfred.moritz@umweltdachverband.at
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001