Erinnerung an den ersten Transport von Gestapohäftlingen nach Dachau

Wien (OTS) - Am 1. April 1938, vor 65 Jahren, wurden die ersten Gestapohäftlinge vom Wiener Westbahnhof aus nach Dachau deportiert. Aus diesem Grunde veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft der KZ-Verbände und Widerstandskämpfer Österreichs eine Gedenkveranstaltung, die am 1. April d.J., im Wiener Westbahnhof, stattfindet. Als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft sprechen: Dr. Gerhard Kastelic (ÖVP-Kameradschaft der politisch Verfolgten), Prof. Alfred Ströer (Bund Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer), Oskar Wiesflecker (KZ-Verband). Die Gedenkrede hält Stadtrat für Kultur und Wissenschaft Dr. Andreas Mailath-Pokorny. Beginn der Gedenkkundgebung 10:30 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft der KZ-Verbände und
Widerstandskämpfer Österreichs
Edith Krisch
Tel.: 01 534 27 DW 277

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013