Landauer: Ostregion bei Fremdpatienten seit Jahren säumig!

Lösung muss endlich gefunden werden

Wien, 2003-03-25 (fpd) – "Die Bundesländer der Ostregion sind bei den Fremdpatienten seit Jahren säumig. Schon der frühere SP-Vizebürgermeister Hans Mayer versuchte vergebens eine Lösung in dieser Frage zu finden. Die aktuellen Abweisungen von Patienten aus Niederösterreich in Wiener Spitälern sind daher eine Folge der jahrelangen Versäumnisse der Verantwortlichen aus Wien und den angrenzenden Bundesländern", erklärte die Gesundheitssprecherin der Wiener Freiheitlichen, Stadträtin Karin Landauer, in einer Reaktion auf die aktuell laufende Diskussion. ****

"SP- Stadträtin Dr. Elisabeth Pittermann ist nun aufgefordert, dringend bezüglich einer finanziellen Zuwendung seitens der angrenzenden Bundesländer zu verhandeln. Der aktuelle Zustand ist jedenfalls nicht mehr tragbar", betonte Landauer abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002