Wirtschaftspark Ennsdorf wächst weiter

Bereits 14 Betriebe mit 450 Mitarbeitern

St.Pölten (NLK) - Der von der Eco Plus errichtete Wirtschaftspark Ennsdorf zählt heute zu den größten und bedeutendsten Wirtschaftsparks in Niederösterreich. 14 Betriebe, die rund 450 Mitarbeiter beschäftigen, haben sich bereits in diesem Wirtschaftspark auf niederösterreichischer Seite des Donauhafens Enns-Ennsdorf angesiedelt. "Allein in den letzten fünf Jahren waren es zehn Betriebe", betonte gestern Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann bei der Inbetriebnahme eines weiteren Unternehmens auf diesem Areal. Gleichzeitig fand auch der Spatenstich für die Errichtung eines Bürogebäudes und einer Lagerhalle eines hier bereits ansässigen Unternehmens statt.

Für Gabmann ist der Wirtschaftspark Ennsdorf ein Beispiel dafür, dass dieses Konzept auch funktioniert. "Der voll aufgeschlossene Wirtschaftspark bietet interessierten Betrieben die besten Voraussetzungen für ihren neuen Standort." Dazu verfüge der Standort über eine optimale Infrastruktur und über ausgezeichnete Anschlüsse an das Verkehrsnetz. Gabmann ist überzeugt, dass der Wirtschaftspark Ennsdorf auch in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Ansiedlung von Unternehmen und beim Warenumschlag haben wird. Bisher wurden auf dem 100 Hektar großen Areal 130.000 Qua- dratmeter Fläche verkauft und 35.500 Quadratmeter vermietet.

Bei der Firma BW Recycling, die offiziell in Betrieb genommen wurde, handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das sich seit Jahrzehnten mit der Verwertung von Altbrot beschäftigt und daraus Tierfutter herstellt. Im Juli 2002 erfolgten der Kauf von 11.000 Quadratmeter Fläche und die Übernahme einer Halle eines insolventen Unternehmens. Der Betrieb investierte an diesem Standort etwa 3 Millionen Euro und beschäftigt derzeit fünf Mitarbeiter.

Die im Jahr 1999 gegründete Firma Stein & Co, die sich mit dem Handel von Naturstein (Granit) durch Import aus China beschäftigt, hat im Dezember 2001 rund 10.000 Quadratmeter Fläche im Wirtschaftspark erworben. Nun werden mit Kosten von über einer Million Euro ein zweigeschossiges Bürogebäude und eine Lagerhalle errichtet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008