ARBÖ: Stauprognose für das Wochenende!

Ansturm auf Skigebiete hält weiter an

Wien (OTS) - Das kommende Wochenende wird für die Autofahrer im Westen Österreichs zu ein Geduldspiel werden. Laut ARBÖ-Informationsdienst kommt es auf zahlreichen Hauptverbindungen rund um einige Skigebiete zu Stauungen. Besonderes Hauptaugenmerk liegt auch auf der A10, Tauernautobahn, nachdem für Freitag, 21.03. 2003, eine Blockade am Südportal des Tauerntunnels angekündigt wurde.

Die B179, Fernpass Bundesstraße wird, Richtung Deutschland, an zwei Stellen erschwert passierbar sein. Vor dem Lermoosertunnel, sowie vor dem Grenztunnel Vils/Füssen, rechnen die Verkehrsexperten des ARBÖ mit erheblichen Stauungen. Auch auf der A14, Rheintalautobahn wird es bei Feldkirch, vor dem Ambertunnel, sowie bei Bregenz vor dem Pfändertunnel zu Behinderungen kommen. Als Ausweichmöglichkeit rät der ARBÖ-Informationsdienst, die B190, Vorarlberger Bundesstraße zu nutzen.

"Der Ansturm auf die Skigebiete ist nach wie vor sehr groß.", berichtet Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Es wird daher auch rund um das Zillertal zu Verzögerungen kommen. Auf der A12, Inntalautobahn, zwischen der Anschlussstelle Kramsach und Jenbach, sowie in weiterer Folge auf der B169, Zillertal Bundesstraße, ist immer wieder, in beiden Fahrtrichtungen, mit Behinderungen zu rechnen. Auch die B171, Tiroler Bundesstraße wird von dem Ansturm der Skifans nicht verschont beleiben, warnt der ARBÖ-Informationsdienst.

Blockade der A10 bei Zederhaus erwartet=

Am kommenden Freitag, dem 21.03.2003, wurde seitens der Transitgegner in Salzburg, eine Blockade der A10, Tauernautobahn, angekündigt. Bei Zederhaus soll am Südportal des Tauerntunnels, zwischen 17:00 und 18:30 Uhr, eine "BügerInnenversammlung" abgehalten werden. Der ARBÖ-Informationsdienst warnt im Falle einer Blockade vor Behinderungen, und rät über die B99, Katschberg Bundesstraße, auszuweichen.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: +43/1/891 21 7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002