"Humor and more" in Scheibbser Heim

Lachen hält Einzug in den Pflegealltag!

St. Pölten (NLK) - Im Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Scheibbs stellte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop heute das Projekt "Humor and more" vor. Ziel ist es, Lachen und Humor verstärkt in die Pflege der Heimbewohner einfließen zu lassen und damit einen neuen, innovativen Schritt in der Pflege und Betreuung der Heimbewohner zu setzen.

Mit dem Projekt soll die großteils aufwendige und schwierige Pflegearbeit insofern erleichtert und aufgelockert werden, dass im Arbeitsalltag und im Umgang mit den Heimbewohnern mehr Humor und Lachen Einzug hält.

Realer Hintergrund dabei: Gerade jene Situationen, die vom Pflegepersonal und den Heimbewohnern als besonders schwierig empfunden werden, können durch eine humorvolle Sicht der Dinge leichter bewältigt werden. Dadurch freiwerdende Energie kann besser und sinnvoller zur positiven Gestaltung des Miteinander genutzt werden.

Neben dem Einsatz eines "Humor Koffers" sind auch gemeinsame Aktivitäten von Pflegepersonal, HeimbewohnerInnen und Angehörigen geplant, wodurch mehr Lebensqualität sowie ein verbesserter Kontakt zu den Angehörigen gewonnen werden können.

Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop sah im Projekt "Humor and more" eine zusätzliche wichtige Komponente in der Betreuung von Heimbewohnern und eine wesentliche Bereicherung der Pflege. Sie gab auch der Hoffnung Ausdruck, dass dieses Projekt nach bestandener Pilotphase ab Oktober 2004 auch in anderen NÖ LandesPensionisten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern zum Einsatz kommen wird.

Nähere Informationen: Mag. Werner Schwarz (Büro Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop), Telefon 02742/9005-12199, e-mail: w.schwarz@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Tel.: 02742/9005-12199

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0013