AK fordert Entlastung für Pendler

Autofahren wieder teurer geworden - Regierung plant zusätzliche Pendlerbelastungen

Wien (AK) - Autofahren ist im Vergleich zum Vorjahr wieder teurer geworden, wie der heute, Dienstag, veröffentlichte Preisindex für den privaten Pkw-Verkehr zeigt. Zusätzlich plant die Regierung die Pendler abermals zu belasten, sagt Maria Kubitschek, Leiterin des Bereiches Wirtschaft in der AK Wien. Die Mineralölsteuer für Diesel und Benzin soll erhöht werden, umgekehrt ist es der Regierung jetzt knapp 90 Mio Euro wert, dass Bauern mit Agrardiesel billiger fahren. Statt weiterhin die Pendler zu belasten, soll die Regierung endlich das Pendlerpauschale um 30 Prozent und das Kilometergeld um mindestens drei Cent erhöhen, so Kubitschek.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
Tel.: ( ++43-1) 501 65 2677
doris.strecker@akwien.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001