Heimgesetz definiert Rahmen zum Schutz Pflegebedürftiger

Rheintaler Alterstagung zum Thema "Ethik, Macht und Gewalt"

Rankweil (VLK) – "'Angemessene Pflege' und Schutz der persönlichen Freiheit sind in unserem Vorarlberger
Heimgesetz als wesentliche Rahmenbedingungen zur
Verhinderung von Gewalt definiert." Das betonte Landesrätin
Greti Schmid heute, Freitag, in Rankweil anlässlich der
Eröffnung der Rheintaler Alterstagung, deren Schwerpunkt
"Ethik, Macht und Gewalt in der Betreuung alter Menschen" beinhaltet. ****

"Es geht bei dieser Tagung primär um das Aufzeigen von
Ursachen und Hintergründen und um das Herausarbeiten
entsprechender Lösungsansätze", so Schmid. Daneben braucht
es aber auch klare Rahmenbedingungen: das im vergangenen
Jahr in Kraft getretene Heimgesetz beinhaltet klare
Grundlagen zum Schutz der Heimbewohnerinnen und –bewohner.

Zum Einen ist darin die "angemessene Pflege" verankert.
In dieser europaweit anerkannten Definition der Kaderschule
für Krankenpflege Zürich ist eine bedarfsgerechte und bedürfnisorientierte selbstbestimmte Pflege des alten
Menschen klar definiert. Zum Anderen enthält das
Vorarlberger Heimgesetz das Bekenntnis zum Schutz der
persönlichen Freiheit: Freiheitsbeschränkende Maßnahmen
sind nur soweit zulässig, "als sie im Einzelfall zur
Gefahrenabwehr unerlässlich sind". Freiheitsentziehende
Maßnahmen dürfen nur mit ärztlicher Genehmigung angeordnet
werden (Paragraf 12).

Schmid nützte die Gelegenheit zum Dank an die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegebereich: "Viele Angehörige sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der
ambulanten und stationären Altenbetreuung und Pflege
leisten wichtige und qualitativ sehr hochwertige Arbeit.
Ihnen gebührt unsere Anerkennung und unsere Unterstützung,
indem wir uns bemühen, die bestmöglichen Rahmenbedingungen
für ihre tägliche Arbeit zu schaffen."
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0007