Nach tödlichem Unfall: "Mehr Gesundheits-Checks für Taxilenker!"

Wien (OTS) - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es auf
der Linken Wienzeile einen Unfall gegeben, bei dem ein Taxilenker während der Fahrt einen Schwächeanfälle erlitt und gegen einen Brückpfeiler gekracht ist. Die schreckliche Bilanz: Der Taxilenker ist tot, der Fahrgast schwer verletzt. Radio Wien ist der Frage nachgegangen, ob sich Berufslenker ab einem gewissen Alter Gesundheitskontrollen unterziehen müssen. Radio Wien Stadtjournal:
12.00 und 17.00 Uhr****

"Ein 65-jähriger Taxilenker der Nachtdienst schiebt." Da stellt sich für Radio Wien-Redakteur Kurt Toncar die Frage, ob das im Sinne der Sicherheit sein kann. Denn eines steht jedenfalls fest:
Verpflichtende Gesundheitsuntersuchungen für Berufsfahrer ab einem gewissen Alter gibt es sehr wohl, nicht aber für Taxilenker. Während sich Berufsfahrer der Führerscheingruppen C und E alle 5 Jahre einem Gesundheits-Check unterziehen müssen, wird bei Taxlern von den Behörden nur die Vertrauenswürdigkeit überprüft. Für Armin Kaltenegger vom Kuratorium für Verkehrsicherheit ein Zustand der rasch geändert werden muss. Radio Wien Stadtjournal: 12.00 und 17.00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Reinhardt Badegruber
Öffentlichkeitsarbeit ORF Wien
Tel.: 01/502 01/18152

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004