AVISO/Einladung zum Grünen StadtexpertInnengespräch: "U-Bahnfahrer mit Turban?! - Zur Notwendigkeit eines Wiener Antidiskriminierungsgesetzes"

Am 17. März 2003 um 18:30 Uhr

Wien (Grüne) - Die Frage nach der Notwendigkeit und den potenziellen Inhalten eines Landes-Antidiskriminierungsgesetzes für Wien ist aktueller denn je. Ein konkretes Beispiel sind die Dienstbekleidungsvorschriften der Wiener Linien. Menschen, die aus religiösen Gründen einen Turban oder ein Kopftuch tragen, werden trotz vorhandener Qualifikationen aus dem Fahrdienst ausgeschlossen.

Die Grüne Stadträtin und Integrationssprecherin Maria Vassilakou lädt zu einem ExpertInnengespräch ins Wiener Rathaus.

TeilnehmerInnen: - DI Günther Grois, Generaldirektor Wiener Linien; Johannes Seitner, Geschäftsführer des Wiener Integrationsfonds; Dieter Schindlauer, Ludwig Boltzmann-Institut für Menschenrechte; Araba Evelyn Johnston-Arthur, Mitbegründerin Pamoja, Mag. Thomas Schuh, MA 62; Zeynep Elibol, Leiterin der berufsorientierten islamischen Fachschule für soziale Bildung; VertreterInnen des Vereins Verein Gurdwara Nanaksar (Sikhs) u. v. m.

Datum: 17. März 2003, 18:30 Uhr
Ort: Rathaus, "Grauer Salon", Stiege 8 (Aufzug), 1.Stock; Eingang:
Lichtenfelsgasse

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Grüner Klub im Rathaus: Tel: 4000-81814

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002