AK Pressekonferenz am 20. März: Werden Mietrechtsverfahren zum unkalkulierbaren Kostenrisiko?

Wien (AK) - Bisher konnten Mieter zB wegen falscher Betriebskostenabrechnungen oder illegaler Ablösen ohne Kostenrisiko klagen. Nach einem aktuellen Gesetzesentwurf des Justizministeriums wird künftig ein Mietrechtsverfahren zum Kostenrisiko für Mieter. Über diese Verschlechterungen sowie zu geplanten Änderungen der Mieterrechte laut Regierungsübereinkommen informieren Sie bei einer Pressekonferenz

Franz Köppl, Mietrechtsexperte der AK Wien
Walter Rosifka, Mietrechtsexperte der AK Wien

Donnerstag, 20. März, 10.00 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 2. Stock, Zimmer 200
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
Tel.: ( ++43-1) 501 65 2677
doris.strecker@akwien.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001