Soldat und Promikoch zu Gast bei "Frisch gekocht"

Spitzenköche beim österreichischen Bundesheer

Wien (BMLV) – "Frisch gekocht ist halb gewonnen", das weiß auch Offiziersstellvertreter Franz Krautsack. Der Soldat und Promikoch tritt am Freitag, dem 14. März 2003 um 13:15 Uhr in der beliebten ORF-Sendung mit Alois Mattersberger und Simone Heher auf und verrät sein Lieblingsrezept: Trilogie in der Pute****

Offiziersstellvertreter Franz Krautsack ist Hauptlehrunteroffizier an der Heeresversorgungssschule (HVS) in Wien. Als Teamchef der österreichischen Militär-Kochnationalmannschaft gewann Krautsack Gold, Silber und Bronzemedaillen bei diversen Kochweltmeisterschaften und Olympiaden. Zuletzt überzeugte das Team, das von Kommandant Hauptmann Wolfgang Wurzer aus verschiedenen Garnisonen zusammengestellt wurde, mit "Pilztürmchen", einer" Trilogie in der Pute im Mangoldmantel mit Kräuterplätzchen" und einer luftigen "Beerenschaumschnitte" 2002 die Jury in Luxemburg.

Das Menü lässt vergessen, dass das bereits mehrfach international ausgezeichnete Kochteam im täglichen Leben tausende Soldaten in ganz Österreich nach wirtschaftlichen und ernährungstechnischen Anforderungen bekocht. 241.000 Portionen Eintopfgerichte und 78.000 Portionen Menü werden täglich in Österreichs Kasernen und Amtsgebäuden gekocht, rund 250 Militärköche und rund 1150 Mitarbeiter beim Küchenpersonal gibt es derzeit beim österreichischen Bundesheer. Ausgebildet werden sie bei der Heeresversorgungsschule in Wien. Die Ausbildung von Lehrlingen in den zivilen Berufsfeldern Koch und Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau ist ein weiterer Grundauftrag der Lehrküche der HVS in Wien.

Grundwehrdiener haben es also gut, denn ihr Essen könnte von einem Weltmeister zubereitet worden sein.

12. März 2003 Dr. Schober (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Abteilung für militärische Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 1 5200-0
stratkom@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001