Ein Coke light Mann nach Ihrem Geschmack: And the Winner 2003 is . . . der 30jährige Architekt Christoph Schiener aus Wien

Wien (OTS) - Seit 14. Jänner, dem Start der Wahl zum Coke light Mann 2003, lag ganz Österreich im Wahlfieber. Fast 1.000 Bewerbungen wurden im Zuge der 5-wöchigen Vorausscheidung via Internet abgegeben. Die Qual der Wahl hatte die Prominenten-Jury am 11. März, um aus den acht Finalisten den Sieger 2003 zu ermitteln. Dem Gewinner winkt ein Werbevertrag für Coca-Cola light in der Höhe von EUR 10.000. Die beiden Besten werden sich auch bei der Wahl zum internationalen Coke light Mann beweisen können.

Auch heuer sorgt die Coke light Mann Wahl wieder für Gesprächsstoff auf zehntausenden Arbeitsplätzen. Viele Österreicherinnen und Österreicher nutzen ihre Büropausen dazu, einen Blick ins Internet zu werfen, wo sie die spannende Vorausscheidung mitverfolgten und Punkte an ihren persönlichen Favoriten vergaben. Im Rahmen der großen Schlussveranstaltung am 11. März stellten sich die acht Finalisten vor 600 geladenen Gästen verschiedenen Wettbewerben, wo Geschicklichkeit, Wortwitz, Charme, Stilsicherheit, Kameratauglichkeit und natürlich auch prickelnde Ansichten gefragt waren. "Dass ich gewinnen werde, habe ich mir nicht einmal im Traum gedacht. Vor allem, nachdem ich bei den Proben gesehen haben, dass meine Kollegen alle sehr gut sind und sehr gut aussehen. Ich bin ganz gespannt, welche interessanten Aufgaben nun auf mich zukommen werden", freut sich der frischgebackene Coke light Mann 2003.

Gemeinsam mit Christoph Schiener fährt der 24jährige Student Werner Suppan aus Vorarlberg zum internationalen Finale Ende März nach Berlin, wo die Landesfinalisten schließlich um die Rolle als Hauptdarstellers im nächsten internationalen Coke light TV-Werbespot kämpfen.

Im Laufe der 1 1/2 stündigen Performance hatten sie sich insgesamt sieben Aufgaben zu stellen. So mussten sie zum Beispiel eine Frau in Seenot retten, am Catwalk Mode vorführen und einen Action-Parcours absolvierenden. Eines der vielen Highlights des Abends waren sicherlich die Selbstdarstellung, die die Individualität jedes einzelnen Kandidaten darstellen sollte. Es wurde Musik am Klavier intoniert, Frank Sinatra imitiert, und Touchdowns vorgeführt.

Die Jury, bestehend aus Andrea Weidler, Anita "Niddl" Ritzl, Barbara van Melle, Dolores Schmidinger, Gerda Rogers, Miriam Hie und Suzy Stöckl hatten wahrlich keine leichte Aufgabe. "Die jungen Männer waren alle top vorbereitet, bewiesen Geschmack, sahen gut aus und hatten viel Spaß bei ihren Darbietungen. Und wir haben beim Zusehen ebenfalls viel Spaß gehabt", zeigt sich Jurymitglied Schmidinger vom Abend begeistert. Durch die Gala führte, erfrischend und schlagfertig wie immer, Schauspielerin Elke Wilkens.

Die große Akzeptanz dieses Contests, der zum dritten Mal durchgeführt wurde, beweist auch die eindrucksvolle Zahl von fast 1.000 Bewerbungen aus ganz Österreich. "Das Konzept ist voll aufgegangen. Unser Ziel war es, die Figur des Coke light Mannes aus dem erfolgreichen TV-Spot für unsere Zielgruppe, das sind überwiegend Frauen, persönlich erlebbar zu machen und in ihre Welt zu integrieren. Die Idee zur Wahl kommt von Coca-Cola Österreich und tritt nun auch international seinen Siegeszug an", sagt Phillip Bodzenta, Konzernsprecher von Coca-Cola Österreich, nicht ohne Stolz.

Vom überragenden Erfolg des Programms der letzten beiden Jahre in Österreich überzeugt, werden gleichzeitig zur Österreich-Wahl auch Coca-Cola Deutschland und Schweiz "ihren" Coke light Mann auf der gemeinsamen Internetseite küren. Dass dieser Wettbeberb auch international äußerst erfolgreich ist, zeigen die 40 Millionen Page-Impressions im Bewerbungszeitraum auf http://www.cokelightmann.com. Beim abschließenden Finale im Rahmen einer TV-Show Ende März in Berlin treffen die Landesfinalisten schließlich aufeinander, dem Gesamtsieger winkt die Rolle des Hauptdarstellers im nächsten internationalen Coke light TV-Werbespots, der in vielen Ländern ausgestrahlt werden wird.

Nach der Bekanntgabe des Gewinners, der von Coca-Cola Österreich Managing Director Frank van Buchem einen Scheck in der Höhe von EUR 10.000 für einen Werbevertrag überreicht bekam, feierten die Gäste noch bis weit über Mitternacht.

Unter dem Slogan "Dein Geschmack zählt" lief von 14. Jänner bis 18. Februar auf der Site http://www.cokelightmann.com die Vorausscheidung. Jeder, der sich selbst für den idealen Coke light Mann hielt, konnte sich mit Foto und kurzer Vorstellung bewerben. Und jene, die meinten, ihr Freund, Ehemann, Kollege oder Nachbar sei der unentdeckte Coke light Mann, waren ebenfalls eingeladen, ihren persönlichen Favoriten bekannt zu geben. Die Anwärter wurden anschließend in einer Galerie präsentiert. Per Mausklick konnten die Besucher im Web ihren Geschmack zeigen und für ihren Lieblingskandidaten Punkte vergeben. Pro Woche wurden drei Wochensieger, nämlich jene mit der größten Punkteanzahl, ermittelt.

Abdruckfreie Photos senden wir Ihnen gerne zu.
Bitte um kurze Nachricht unter Petra Lindner:
plindner@eur.ko.com

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service ab ca. 12.00 Uhr sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

und Fotos:
Petra Lindner
Coca-Cola Österreich
1230 Wien, Triesterstraße 217
Tel: (01) 66171- 0
Fax: (01) 66 171 - 230
plindner@eur.ko.com
http://www.cokelightmann.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003