LH Haider: Tourismus-Staatsekretariat wäre wichtig

Nein zu mehr ausländischen Saisoniers - Zuerst heimischen Arbietsmarkt ausschöpfen - Kärntens Tourismus auf Erfolgsweg

Klagenfurt (LPD) - Ein eigenes Tourismus-Staatssekretariat wäre wichtig für Österreich, betonte heute Landeshauptmann Jörg Haider bei der Eröffnung der GAST in Klagenfurt. Eine stärkere Vertretung des Tourismus in der Bundespolitik sei sehr wohl von Bedeutung, gerade weil der Tourismus eine Steuerentlastung brauche, erklärte Haider. Den Betrieben solle eine bessere Eigenkapitalbildung ermöglicht werden, um weiter Investitionen tätigen zu können. Haider widersprach damit der Aussage von Wirtschaftskammer-Präsident Franz Pacher, der in seiner Ansprache auf der GAST gemeint hatte, die Frage Staatssekretäriat ja oder nein sei nur "akademisch".

Auch Messepräsident Walter Dermuth hatte zuvor bedauert, dass das Tourismus-Staatssekretariat abgeschafft worden ist. Der Landeshauptmann und Dermuth bedankten sich ausdrücklich für die Leistungen der früheren Staatssekretärin Mares Rossmann sowie für ihren großen Einsatz für Kärntens Tourismus. Der Landeshauptmann überreichte ihr zum Dank auch einen sogenannten "Kärntner Wasserkrug". Rossmann habe auch an der 2004 geplanten Großausstellung "Wassererlebnisland Kärnten" mitgewirkt.

Haider sprach sich weiters gegen eine Erhöhung des Kontingentes von ausländischen Saisonkräften aus. Erst müsse der heimische Arbeitsmarkt ausgeschöpft werden, so Haider an die Adresse des Wirtschaftskammerpräsidenten. Auch die vom Gast geschätzte Kärntner Originalität sei zu erhalten. Es gebe viele berufliche Möglichkeiten und auch Qualifizierungsangebote, die das Land unterstütze, um für den nötigen Nachwuchs an heimischen Tourismuskräften zu sorgen. Der Landeshauptmann plädierte dafür, eine gemeinsame Kampagne für Tourismusberufe bzw. deren Aufwertung zu starten. Eine wichtige von ihm ins Leben gerufene Initiative bilde beispielsweise der LION 2003, der größte Lehrlingswettbewerb Österreichs, bei dem Kärntens Lehrlinge aus den Berufsgruppen Konditoren, Bäcker, Köche und Kellner im Rahmen der GAST ihr hohes Können und ihre Leistungen vorführen. In den letzten drei Jahren haben über 1600 Lehrlinge im Rahmen des LION auf den Kärntner Messen in Klagenfurt mitgemacht, so Haider.

Weiters hob der Landeshauptmann den Erfolgsweg des Kärntner Tourismus hervor. So habe es im Sommer ein Plus von 4 Prozent und im Winter ein Plus von 5,5 Prozent gegeben, damit liege Kärnten erstmals auf Platz zwei hinter Tirol.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001