BV Pfeffer: "Erstes BürgerInnengespräch zum Dornerplatz war sehr konstruktiv!"

Wien (SPW-K) - "Die Vorschläge und Ideen der HernalserInnen waren sehr positiv und konstruktiv", freut sich die Bezirksvorsteherin von Hernals, Dr.Ilse Pfeffer, nach dem ersten BürgerInnengepräch zur Oberflächengestaltung des Dornerplatzes diese Woche. "Die meisten Vorschläge betrafen - wie auch schon in den vielen Mails - den Wunsch nach mehr Grün, Spielmöglichkeiten für Kinder und Möglichkeiten zur besseren Nutzung des Platzes." ****

Als verbesserungswürdig sei von den AnrainerInnen unter anderem die Lärmsituation eingestuft worden, so Pfeffer weiter. Die bestehende Klangellipse und die Nutzung des Platzes durch Skateborder werde zeitweise als unangenehm empfunden. Positives Echo habe es für den temporären Bauernmarkt gegeben. "Der Biobauernmarkt wird von April bis September jeden ersten und dritten Samstag im Monat weiter geführt - sofern die teilnehmenden Standler weiter Interesse daran haben", verspricht die Bezirksvorsteherin. "Insgesamt muss man sich natürlich darüber im Klaren sein, dass jede Belebung des Platzes mit einer gewissen Lärmentwicklung verbunden ist."

Die Vorschläge der BürgerInnen werden nun von der Gebietsbetreuung zu einzelnen Konzepten zusammengefasst und in einer nächsten Versammlung im April bzw. Mai präsentiert. "Dort sollte gemeinsam mit den BürgerInnen die Entscheidung für die weitere Vorgehensweise fallen", so Pfeffer. "Dann können noch heuer erste Schritte zur Realisierung gesetzt werden. Wir sind für alle Vorschläge offen, wichtig ist, dass sich die Menschen hier wohl fühlen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002