Vergabe bei "Bundeswohnungen" rechtlich einwandfrei

Grasser's Sprecher weist Vorwürfe zurück

Wien (OTS) - Angesprochen auf den Profilartikel weist Grasser's Sprecher Matthias Winkler eine mögliche widerrechtliche Auftragsvergabe entschieden zurück. "Dieser Auftrag war international ausgeschrieben, eine Kommission entschied über die Vergabe, in der u.a. Experten von Universität und den Wohnbaugesellschaften selbst saßen, die Vorwürfe sind also völlig haltlos", sagte Winkler und vermutete, dass hier jemand versuche auf unterster Ebene Politik zu machen, was für das politische Klima sehr bedauerlich sei.

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Winkler
Kabinettchef, Bundesministerium für Finanzen
http://www.bmf.gv.at
matthias.winkler@bmf.gv.at
Tel: +43 1 51433-1440

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001