Döbriach wird zum "Ferienland Millstätter See"

"Ravensburger Spielewelt" und TUI Ferienanlage der Öffentlich keit präsentiert

Klagenfurt (LPD) - Zwei neue Projekte in Döbriach am Millstätter See sollen ab Sommer 2004 junge Familien ins Urlaubsland Oberkärnten locken und der Region rund 150 Arbeitsplätze bescheren. Unter der Dachmarke "Ferienland Millstätter See" entstanden zwei Konzepte für Freizeiteinrichtungen am Nordufer des Sees, die eine einzigartige Kombination aus Ferienressort, Erlebnisbad und Freizeitpark darstellen. Bei den Projekten handelt es sich um den Freizeitpark "Ravensburger Kinderwelt" und um ein 700 Betten Dorfhotel mit Erlebnisbad und Marina der TUI-Gruppe. Die Gesamtinvestitionen für beide Anlagen werden rund 56 Millionen Euro betragen. Das Land wird sich mit Förderungen in Höhe von 11,2 Millionen Euro beteiligen.

Heute wurden die beiden Projekte in Döbriach der Öffentlichkeit präsentiert. Im Rahmen der vorangegangenen Pressekonferenz betonten Landeshauptmann Jörg Haider sowie seine beiden Stellvertreter Karl Pfeifenberger und Peter Ambrozy die Bedeutung dieses Vorhabens. Hervorgehoben wurde der positive Effekt für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft der Region, nachdem in den vergangenen Jahren allein bei Radex Heraklith 1080 Stellen abgebaut worden waren. Der Dank der Politik erging an die Betreiber der Anlagen und den Initiator des Projektes, Karl Steinberger, von der Döbriacher Sport- und Freizeitbetriebs-Gmbh.

Die Projekte genießen aufgrund der Unterstützung durch das Landes Kärnten oberste Priorität im touristischen Entwicklungsplan. Die Genehmigung für beide Projekte soll im Mai d. J. rechtskräftig werden. Mit dem Bau soll dann schnellstmöglich begonnen werden. Durch eine Fülle von Kooperationen mit regionalen Unternehmen (Pensionen, Hotels, Freizeiteinrichtungen, etc.) sollen die Projekte Motor für die gesamte Region werden und dem Kärntner Tourismus weitere wichtige Impuls geben.

Sowohl die Ravensburger Kinderwelt als auch das Dorfhotelprojekt berücksichtigen in ihrer Konzeptionen das wichtige Segment "Familienurlaub" und stellen daher ein Angebot dar, das bei der entsprechenden Zielgruppe auf großes Interesse stoßen wird. Immerhin beträgt der Anteil an Haushalten mit einem oder mehreren Kindern in Deutschland 33 Prozent und in Österreich 38 Prozent. Entsprechend dieser Zielgruppe seien diese Angebote, die sowohl von Ressort-Gästen als auch von Tagestouristen und Einheimischen genutzt werden können, eine große Chance, eine weit über die Grenzen Kärntens hinaus bekannte Destination zu etablieren.

Bei der "Ravensburger Kinderwelt" handelt es sich um einen intelligenten und witzigen Freizeitpark für Familien mit Kindern von zwei bis 14 Jahren, der auf einer Fläche von 9,5 Hektar angesiedelt wird. Aber auch Erwachsene sollen hier ihren Spass haben. Pädagogisch wertvolle Spiele sollen dem Park mit 26 Attraktionen ein besonderes Niveau verleihen, welches ihn von herkömmlichen Freizeitparks unterscheiden soll. Eine Indoor-Halle wird ein ganzjähriges Angebot auch bei schlechtem Wetter garantieren.

Das Dorfhotel mit Erlebnisbad und Marina wird eine 7,4 Hektar große, von "TUI-Dorfhotel" betriebene Anlage mit Spassbad, Sauna- und Wellness-Einrichtungen direkt am Hafenareal, das als Flaniermeile Spaziergänger an der Seepromenade oder Schiffstouristen zum Shopping und Gastronomiebesuch animiert. Das Hotel selbst soll 170 Wohneinheiten mit ca. 700 Betten der Vier-Stern-Kategorie
umfassen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002