Oxonitsch ad Tschirf: "Schüssel geht es nicht um seriöse Verhandlungen!"

Drei der fünf längsten Regierungsbildungen unter Mitwirkung Schüssels

Wien (SPW-K) - "Dem ÖVP-Obmann geht es schon lange nicht mehr um seriöse Verhandlungen - um das zu erkennen, braucht man nicht auf altrömische Priester zurückgreifen oder Vögel beobachten", reagierte heute Mittwoch der Vorsitzende des Wiener SPÖ-Gemeinderatsklubs, Christian Oxonitsch, auf Aussagen des Wiener ÖVP-Klubobmanns Matthias Tschirf, Bürgermeister Michael Häupl betätige sich als "Augur". "Mit seiner Verzögerungstaktik arbeitet Schüssel ganz offensichtlich auf Neuwahlen hin - in der ÖVP hält man die eigene Taktik offenbar für so genial, dass man niemandem zutraut, sie zu durchschauen!" ****

In Wahrheit habe die österreichische Bevölkerung Schüssels "selbstverliebte Pokerspielchen um die Macht" längst durchschaut und reagiere mit wachsendem Ärger, so Oxonitsch weiter. "Tatsache ist, dass drei der fünf bislang längsten Regierungsverhandlungen unter Mitwirkung Schüssels über die Bühne gegangen sind. Taktik hat für den ÖVP-Chef offenbar immer schon mehr gezählt, als die rasche Einigung auf positive Projekte für unser Land!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002