LKH Wolfsberg wird bald zu einem der modernsten Spitäler Österreichs

Für Krankenanstaltenreferent ist der Start der Bauarbeiten 2003 "klare Sache"

Klagenfurt (SP-KTN) - Auf eine Anfrage von LAbg. Alfred Kollmann betreffend Geriatrie am LKH Wolfsberg, bekundete Kärntens Krankenanstaltenreferent LHStv. Peter Ambrozy in der 50. Sitzung des Kärntner Landtags, dass die Bauarbeiten noch in diesem Jahr beginnen werden. "In vier Wochen wird der Architektenwettbewerb für den Um-und Zubau am LKH Wolfsberg für die Geriatrie und Psychiatrie ausgeschrieben", so Ambrozy. Vorbereitende Projektarbeiten seien bereits im Gang. "Wenn der Architektenwettbewerb zügig durchgeführt wird, kann mit den Bauarbeiten noch heuer begonnen werden", so Ambrozy.

Es gäbe intensive Bemühungen die Lymphklinik am LKH in den Regelbetrieb überzuführen und auch entsprechend auszuweiten. Mit dem Neubau der Geriatrie werde das LKH Wolfsberg endgültig zu einem der modernsten Spitäler Österreichs, betonte der Krankenanstaltenreferent im Kärntner Landtag. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463/57788-76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001