Wiener Mistplätze: Beim Frühjahrsputz daran denken

Kossina: Pro Jahr 100.000 Tonnen Altstoffe abgegeben

Wien (OTS) - "Über 1,8 Millionen Besuche jährlich machen die 19 Wiener Mistplätze zu wichtigen Säulen der Wiener Abfallwirtschaft. Jede Wienerin und jeder Wiener kommen durchschnittlich einmal pro Jahr auf einen Mistplatz", betonte am Dienstag Umweltstadträtin Dipl. Ing. Isabella Kossina. Pro Jahr werden rund 100.000 Tonnen Altstoffe abgegeben. Als Annahmestellen für Sperrmüll, Alt- und Problemstoffe aus Haushalten sowie für Gegenstände, die zu schade für den Müll sind, stehen der Wiener Bevölkerung seit 1988 die Mistplätze kostenlos zu Verfügung. Kossina: "Konsumentenfreundliche Öffnungszeiten sollen der Bevölkerung eine bequeme Abgabemöglichkeit für ihre Abfallstoffe bieten. Also rechtzeitig vor dem Frühjahrsputz an diese Möglichkeit denken."****

Vor allem Bauschutt, Altholz, Metalle und Möbel landen auf den Mistplätzen. Abgeben kann man alle Arten von Altstoffen in der Größenordnung bis zu einem Kubikmeter, besonders natürlich die großen Stücke wie Altholz, Möbel, Styropor, große Kartonagen, Elektrogeräte, Kühlschränke oder Bauschutt sowie Problemstoffe in Haushaltsmengen. Kossina: "Diese Produkte haben nichts im Hausmüll zu suchen und müssen extra entsorgt werden."

Viele Dinge, wie gebrauchte Möbel, die noch immer gut erhalten sind, kommen von den Mistplätzen zum Flohmarkt, dem 48er Basar, im 22. Bezirk, Stadtlauerstraße 40a, Hof 3, Tor 5. Dort können sie zu erschwinglichen Preisen erstanden werden. Die Öffnungszeiten:
Dienstag, bis Samstag 9 bis 15 Uhr.

Jeder kann zweimal täglich den Mistplatz beliefern, Gewerbebetriebe jedoch nur einmal. Hausmüll wird nicht angenommen. Anlieferungen sind für Fahrzeuge mit Wiener Kennzeichen erlaubt, auch für Gewerbefahrzeuge, bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Näheres zu den Annahmebestimmungen erfährt man am schnellsten beim Misttelefon 546 48 oder im Internet unter http://www.wien.gv.at/ma48/.

Die Wiener Mistplätze sind von Montag bis Samstag von 7 bis 18 Uhr geöffnet. Auch Problemstoffe können von 10-18 Uhr abgegeben werden. Besonderes Service: Der Mistplatz Kagran bei der Abfallbehandlungsanlage hat auch an Sonntagen geöffnet.

Die Adresse des nächstgelegenen Mistplatzes erfährt man im Internet oder beim Misttelefon.

Lagerplätze für Auftau- und Streumaterial

Für Gewerbe- und Sperrmüll sowie Altstoffe in jeder Größenordnung steht das "48er-Zelt" zur Verfügung: Wien 22, Percostraße 2, von Montag bis Freitag von 7 bis 16.30 und Samstags von 7 bis 11 Uhr.

Abgesehen von ihrer Bedeutung für die Abfallwirtschaft haben 15 Plätze noch weitere Funktionen. Im Winterdienst dienen sie als Lagerplätze für Auftau- und Streumaterial, daneben als Stützpunkte für die Straßenreinigung in den Bezirken.

Adressen:

o Zwischenbrücken: 2, Dresdner Straße 119
o Erdberg: 3, Grasbergergasse 3
o Favoriten: 10, Sonnleithnergasse 30
o Simmeringer Haide: 11, Döblerhofstrasse 18
o Hetzendorf: 12, Wundtgasse / Jägerhausgasse
o Baumgarten: 14, Zehetnergasse 7-9
o Ottakring: 16, Kendlerstraße 38b
o Hernals: 17, Richthausenstraße 2-4
o Heiligenstadt: 19, Grinzinger Straße 151
o Oberdöbling: 19, Leidesdorfgasse bei 1
o Donaufeld: 21, Fultonstraße 10
o Leopoldau: 21, Felmayergasse / Egon Friedell-Gasse
o Stammersdorf: 21, Nikolsburgergasse / Stammersdorferstr.
o Breitenlee: 22, Breitenleer Straße 268
o Essling: 22, Cortigasse ggü. 3
o Stadlau: 22, Mühlwasserstraße
o Kagran: 22, Percostraße 2
o Inzersdorf: 23, Südrandstraße 2
o Liesing: 23, Seybelgasse / An den Steinfeldern
(Schluss) bfm/fry

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Tel.: 4000/81 353, Handy: 0664/32 69 753
fle@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008